| 02:44 Uhr

Erinnerungen zwischen Klappfix und FDGB-Heim

Senftenberg. Das Museum des Landkreises Oberspreewald-Lausitz sucht spannende Geschichten und DDR-Feriensouvenirs für die geplante große Sommerausstellung des Jahres 2018. Denn die Sommerzeit ist die beste Zeit, um in Erinnerungen zu schwelgen, heißt es vonseiten des Museums. red/br

Wissen Sie noch, wo Sie vor 30 oder 40 Jahren im Sommer- oder im Winterurlaub waren? Ob Sie einen der wenigen Plätze im FDGB-Ferienwohnheim ergattert hatten oder zum Camping an die Ostsee fahren konnten? Waren Sie in Bulgarien am Goldstrand oder zum Winterurlaub im Thüringer Wald? Und sagen Ihnen die Begriffe Klappfix, Heimausweis und Jugendtourist noch etwas?

Dann freut sich das Museum des Landkreises auf Ihre Geschichten, verspricht Jenny Linke vom Museum. Im Sommer des kommenden Jahres plant das Museum in Senftenberg eine große Ausstellung zum Urlaub in der DDR. Wie sahen Ferien für DDR-Bürger aus? Was haben Sie erlebt, und welche Hürden galt es zu überwinden? "Wir suchen Urlaubsfotos und spannende Reisegeschichten, persönliche Erinnerungsstücke, offizielle Souvenirs, typische Reiseutensilien und vieles mehr für die neue Ausstellung", ergänzt Museumsdirektor Stefan Heinz. "Schicken Sie uns Ihre geheimnisvollen und besonderen Mitbringsel und erzählen Sie uns die Geschichten dahinter", bittet er weiter.

Wer etwas für die geplante Ausstellung beisteuern möchte, meldet sich bitte direkt bei Museumsdirektor Stefan Heinz unter der Telefonnummer 03573 2628 beziehungsweise unter der Mobilfunknummer 0173 3780555 oder per E-Mail an stefan-heinz@museum-osl.de.