ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:36 Uhr

Endspurt auf Wasserverband-Baustellen

In der Calauer Straße in Senftenberg werden derzeit die Schmutzwasserkanäle im Bauabschnitt Mittelstraße saniert. Foto: Rasche/str1
In der Calauer Straße in Senftenberg werden derzeit die Schmutzwasserkanäle im Bauabschnitt Mittelstraße saniert. Foto: Rasche/str1 FOTO: Rasche/str1
Senftenberg. Auf zahlreichen Baustellen im Süden des Oberspreewald-Lausitz-Kreises legt der Wasserverband Lausitz (WAL) jetzt den Endspurt ein. Gebaut wird in fast jedem Winkel des Verbreitungsgebietes. ab

Bereits abgerückt sind die Bautrupps aus Freienhufen. Die Bewohner der Wiesenstraße, der Kleinen Feldstraße sowie der Meuroer Straße sind ans zentrale Abwassernetz angeschlossen worden. Nach fast einjähriger Bauzeit kehrt damit wieder Ruhe in den Großräschener Ortsteil ein. In vollem Gange hingegen sind die Arbeiten in der Alten Lindenstraße von Großrä schen. Dort werden Abwasser- und Trinkwasserleitungen saniert. In der Kreisstadt soll die Buddelei in der Linden- und Eisenbahnstaße und in der Mittelstraße noch in diesem Jahr ein Ende haben, sagt Verbandsvorsteher Dr. Roland Socher. Insgesamt wurden in diesem Jahr rund zwölf Millionen Euro investiert. Eine ähnlich hohe Summe will der Wasserverband im nächsten Jahr vergraben. Schwerpunkt bei der Sanierung von in die Jahre gekommenen alten Leitungen sind Senftenberg, Schwarzheide und Lauchhammer.