ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Elfjährige als Stabführerin

Senftenberg.. Als zum Abschluss der 13. Hans Hörenz

Musikschau des Lausitzer Verbandes für Musik-und Spielmannszüge in der Senftenberger Niederlausitzhalle die „Märkische Heide“ erklang, gingen die Blicke des begeisterten Publikums auch auf die Stabführerin, die inmitten der Zuschauer-Sitzreihen elegant den Takt angab. Es war die 11-jährige Sandra Vogel, eine Schülerin der 3. Senftenberger Grundschule.
Sie ist gleichzeitig die Stabführerin des Spielmannszuges des SV der Kreisstadt. Der Blumenstrauß, den ihr der Verbandsvorsitzende Friedrich Hollmeyer überreichte, war eine Anerkennung für das junge Talent.
Als Dreijährige hat Sandra den Weg zum Senftenberger Spielmannszug gefunden, ihre Mutter Grit ist seit der Gründung im Jahre 1978 Mitglied. Sie spielt derzeit Flöte und bläst das Signalhorn und fungiert auch als Übungsleiterin. Auch ihr Vater beherrscht diese Instrumente. Schwester Marlen, die gegenwärtig studiert und mit der Lyra dem Zug einen guten Klang gibt, ist die vierte im Bunde.