ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:25 Uhr

Eis auf Lausitzer Seen trägt nicht

Oberspreewald-Lausitz. Die Wasserschutzpolizei des Schutzbereiches Oberspreewald-Lausitz warnt vor dem Betreten der Eisflächen auf den Gewässern des Landkreises. Die Eisdecke sei nicht stark genug, um gefahrlos Personen zu tragen. T. Richter

"Außerdem liegen bis zu 30 Zentimeter Schnee auf den Gewässern. Niemand kann sehen, wie darunter der Eiszustand aussieht", erklärt Sascha Frenzel von der Wasserschutzpolizei in Lübbenau. Dar-über hinaus verhindere die Schneedecke die Kaltluftzufuhr an das Eis. Somit werde es sich nicht verstärken. Die Eisdecke müsste eine Mindeststärke von 13 bis 15 Zentimetern auf stehenden und 20 Zentimeter auf Fließgewässern ereichen, um gefahrlos Personen tragen zu können. Das sei in den meisten Fällen nicht der Fall. T. Richter