Wegen der Alarmkennung „Gebäudebrand Groß“ wurde die Feuerwehr in Schwarzheide am Dienstagabend alarmiert. Aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Heidestraße drang Qualm heraus. Beim Eintreffen der Kameraden stellte sich die Situation aber nicht als Brand heraus: In der Küche wurde nach Angaben der Leitstelle Lausitz auf dem Herd eine stehengelassene Dose oder Schüssel aus Plastik gefunden, die vollkommen verschmort und für die Qualmentwicklung verantwortlich war. Der oder die Bewohner der Wohnung waren nicht vor Ort. Sie müssen sich jetzt aber vorübergehend eine andere Übernachtungsmöglichkeit suchen, denn die Wohnung ist durch den Qualm vorerst nicht bewohnbar. Die Feuerwehr setzte unter anderem einen Lüfter ein, um den Hausflur wieder rauchfrei zu bekommen. Verletzt wurde niemand, das Mehrfamilienhaus musste zwischenzeitlich auch nicht evakuiert werden.