ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:12 Uhr

RUNDSCHAU-Serie „So schmeckt Weihnachten“
Eine Schnapsidee mit Sahnehäubchen

 Flüssig, süffig, heiß: Senftenbergs Eierlikör-Könige  Danilo Trasper (l.) und  Heiko Tänzer stoßen  auf ihre  neueste Erfindung an: den hausgemachten Senftenberger  Eierpunsch. Bei den Besuchern des Weihnachtsmarktes  auf dem Dresdner Augustusplatz ist er  der Renner.
Flüssig, süffig, heiß: Senftenbergs Eierlikör-Könige Danilo Trasper (l.) und Heiko Tänzer stoßen auf ihre neueste Erfindung an: den hausgemachten Senftenberger Eierpunsch. Bei den Besuchern des Weihnachtsmarktes auf dem Dresdner Augustusplatz ist er der Renner. FOTO: Peter Aswendt
Senftenberg. Dem Geheimnis, wie Weihnachten in der Lausitz schmeckt, ist die RUNDSCHAU im dritten Jahr auf der Spur. Baumkuchen aus Großräschen, Dominosteine aus Kroppen, die Schwarze Mamba aus Jannowitz – in der Adventszeit werden die besten Sachen aufgetischt. Heute: Eierpunsch aus Senftenberg. Von Andrea Budich

Heiß muss er sein, damit er  richtig  durchwärmt. Mit  einer Portion Sahne  und einer Prise Zimt serviert. Nur kochen darf er nicht. Cremig, süß, süffig, mit einem Hauch nach Amaretto oder  Caramel - so schmeckt  der Senftenberger Eierpunsch am besten.

Dass es ihn überhaupt gibt, ist den hartnäckigen Nachfragen der passionierten Eierlikör-Trinker zu verdanken, die im Winter auf eine Tasse des gelben Glücks nicht verzichten wollen. „Die Kunden haben einfach nicht locker gelassen“, bestätigt  Heiko Tänzer.

 Die Rührmaschine für den Eierpunsch läuft seit Oktober auf Hochtouren - mehrmals in der Woche. Am 200-Liter-Kessel: Geschäftsführer Heiko Tänzer.
Die Rührmaschine für den Eierpunsch läuft seit Oktober auf Hochtouren - mehrmals in der Woche. Am 200-Liter-Kessel: Geschäftsführer Heiko Tänzer. FOTO: Peter Aswendt

Der Geschäftsführer vom Scharfen Gelb lässt sich bei der genauen Rezeptur  natürlich nur ungern in den Punsch-Kessel lunschen. Nur soviel: das Rezept ist einfach, aber genial zugleich.  Wichtigste Zutat ist natürlich der hausgemachte Senftenberger Eierlikör - hergestellt  nach einem Rezept von Tänzers Oma. In den Punschtopf kommen besonders gern die Wintersorten wie Amaretto, Caramel oder Lebkuchen. „Das gibt  in der Tasse dann das besondere Aroma“, verrät Jens Trasper. Er hat im Punsch-Labor den wichtigsten Job: mit Argusaugen überwacht er den  riesigen Rührbesen. Der  quirlt und dreht, quirlt und dreht bis Eierlikör und Küchensahne im Verhältnis 1:2  eine herrlich  cremig-schmelzige Masse ergeben. „Zeit und Liebe, die braucht ein ordentlicher Eierpunsch“, lässt sich Trasper dann doch noch ein klein wenig in die Karten schauen.

Inzwischen ist die  heiße Ausführung des Senftenberger Kult-Getränks von Adventszeit zu Adventszeit  mehr nachgefragt. Die Produktion ist in diesem Winter im Vergleich zum Vorjahr schon verdoppelt worden, damit es auf den Weihnachtsmärkten in Riesa, Großenhain und Dresden keine Engpässe beim süffigen Senftenberger Eierpunsch gibt. Bis Weihnachten 2019 soll das gelbe Wintergetränk auch in die Flasche gebracht werden. Bisher wird es in 10-Liter-Behältern an die Vertriebspartner für die Weihnachtsmärkte geliefert. „An der Flaschen-Ausführung  tüfteln wir derzeit noch“, verraten die zwei Geschäftsführer.

 Hausgemacht wie bei Oma: Der Eierpunsch wird von  Danilo Trasper  in die 1-Liter-Flasche abgefüllt.
Hausgemacht wie bei Oma: Der Eierpunsch wird von Danilo Trasper in die 1-Liter-Flasche abgefüllt. FOTO: Peter Aswendt

Mit der Winteredition schließt sich  für Senftenbergs Eierlikörmacher vom Scharfen Gelb das bisher  erfolgreichste Geschäftsjahr in ihrer  achtjährigen Firmengeschichte.  2010  mit einer Kiste und 45 Flaschen gestartet, laufen in der im Mai  eröffneten Schaumanufaktur  heute   5000 Flaschen  am Tag vom Band. Die  gelbe Geschäftsidee boomt. Es sieht ganz danach aus, dass  zum Jahreswechsel erstmals die  2-Millionen-Schallmauer beim Jahresumsatz  gerissen wird. Und dass, obwohl  es  in der Umzugsphase im Frühjahr   eine mehrwöchige Produktionspause  gab.

Genügend Platz zum Wachsen bietet der  neue Firmenstandort  im ehemaligen Betriebshof des Südbrandenburger Nahverkehrs. Der wird nicht nur für den online-Versand gebraucht, der gewaltig gewachsen ist.  Mit seiner Hilfe wird der süffige Likör aus Senftenberg bis nach England und in die USA geschickt. 2019 soll eine neue Kooperation im Gebäckbereich die Schnapsidee noch bekannter machen. Bekannt für ihr glückliches Marketing-Händchen, kommt im nächsten Jahr vielleicht auch eine neue Werbebotschafterin für Senftenbergs Hausmarke dazu. Mallorca-König Jürgen Drews und Alpenqueen Antonia aus Tirol haben das Scharfe Gelb in der Vergangenheit deutschlandweit bekannt gemacht. Nachdem die rothaarige Fernsehmoderatorin Enie van de Meiklokjes verraten hat, dass sie Eierlikör liebt, will Marketing-Profi Heiko Tänzer ihr demnächst eine Mail schicken.