ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:37 Uhr

Eine ganz besondere Baustelle

Senftenberg.. Das Eingangstor zum Alten Friedhof in Senftenberg erstrahlt inzwischen in neuem Glanz. In Kürze beginnen die Umgestaltungsarbeiten auf dem Gelände der Ruhestätte. Die Stadt Senftenberg beabsichtigt, das Gelände zu einer innerstädtischen Parkanlage umzugestalten.


Bei der Realisierung dieses Vorhabens soll mit großer Sensibilität gearbeitet werden - auf dem Friedhof befinden sich nicht abgeruhte Grabstellen und Kriegsgräberstätten, die regelmäßig gepflegt und besucht werden.
Eine weitere Besonderheit der Baustelle sind die kleinteilig wechselnden Bestandssituationen. Auch der Einsatz von schwerer Technik bei notwendigen Fäll- und Rodungsarbeiten ist kaum möglich. Hebetechnik kann nur von den angrenzenden Straßenräumen aus eingesetzt werden. Im Bereich der Grabanlagen an den Mauern wird teilweise sogar Handarbeit erforderlich sein.
Bei den geplanten neu anzulegenden Pflanzflächen und Pflanzstandorten werden zunächst Bodenverbesserungsmaßnahmen durchgeführt. Die zu erhaltenden Weg- und Platzflächen werden vor ihrer Sanierung vollständig von Bewuchs gesäubert. Die zu sanierenden Gehwege haben insgesamt eine Fläche von etwa 1500 Quadratmeter und beinhalten einen ovalen Platz, der an seinem historischen Standort beibehalten wird. Außerdem werden verschiedene Pflanzbereiche gestaltet und der Boden dort so aufbereitet, dass die dann gesteckten Blumenzwiebeln optimal gedeihen können.
Auf den zusammenhängenden, besonnten Rasenflächen sollen Blumenwiesen entstehen. Aber auch neue Bäume, Gehölze und Rosen werden gepflanzt. Komplettiert wird die Parkanlage durch das Aufstellen von sechs Granitbänken.
Die Arbeiten werden mit der Fertigstellung der Pflanzungen bis in das Frühjahr 2008 andauern. Anschließend soll mit der Fertigstellungs- und der zweijährige Entwicklungspflege begonnen werden. (red/bw)