| 06:50 Uhr

Ein Toter nach Unfall auf der A 13

Schwerer Unfall auf der A13 zwischen Ortrand und Schönborn. Kurz hinter der Landesgrenze ist ein polnischer Kleintransporter nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, mehrere Meter rechts neben der Leitplanke gefahren und hat sich dann überschlagen.
Schwerer Unfall auf der A13 zwischen Ortrand und Schönborn. Kurz hinter der Landesgrenze ist ein polnischer Kleintransporter nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, mehrere Meter rechts neben der Leitplanke gefahren und hat sich dann überschlagen. FOTO: Mirko Sattler (Mirko Sattler)
Update | Ortrand. Auf der A 13 hat es am Montagmorgen einen Unfall mit einem Kleintransporter gegeben. Ein Mann kam dabei ums Leben., drei weitere wurden verletzt. Die Autobahn blieb bis 8 Uhr zwischen Ortrand und Landesgrenze voll gesperrt. bob

Wie die Polizei am Morgen bestätigte, kam ein polnischer Kleintransporter kurz nach 5 Uhr von der Fahrbahn ab. Vier Insassen wurden verletzt. Der Helikopter war vor Ort, um die Verletzten ins Klinikum zu bringen. Die Unfallursache war zunächst noch unklar.

Wie die Autobahnpolizei im Verlauf des Morgens bestätigte, verstarb einer der Insassen (59) noch am Unfallort. Zwei weitere Insassen (55 und 68) wurden schwerverletzt, einer (32) leichtverletzt.

Aufgrund der Bergungsarbeiten wurde die Autobahn ab Ortrand in Fahrtrichtung Dresden voll gesperrt. Gegen 8 Uhr konnte zumindest die linke Spur wieder für den Verkehr freigegeben werden. Dennoch staute sich der Verkehr. Erst ab Mittag lief der Verkehr wieder flüssig.