| 01:03 Uhr

Ein Name zum Jubiläum

Senftenberg.. Eine Festwoche soll es werden, in der Jung und Alt, ehemalige Schüler, Lehrer und Erzieher und all diejenigen, die sich mit der Schule verbunden fühlen, ein Wiedersehen feiern. Renate Hensel

25 Jahre steht das Gebäude, aus dem DDR-Plattenbau ist inzwischen ein Vorzeigeobjekt geworden, in dem nicht nur die Schüler unter besten Bedingungen lernen, sondern sich auch Lehrer weiterbilden können. Die ehemalige 8. POS, die später den Namen Hans-Uhlig trug, wurde 1978 eröffnet, ab 1991 ist sie die 4. Grundschule Senftenberg. Zum 25. Jahrestag hoffen Lehrer, Schüler und Eltern, dass ihr Traum von einem neuen Namen in Erfüllung geht und im Rahmen der Festwoche vom 22. bis 26. September die Schule den Namen „4. Grundschule am See“ verliehen bekommt.
Für die Festwoche laufen intensive Vorbereitungen. Das Thema „Wasser und Umwelt“ wird für die Schüleraktivitäten von besonderer Bedeutung sein, ebenso eine Vielzahl sportlicher und musischer Angebote.
Am 22. September treffen sich von 16 bis 18.30 Uhr ehemalige Schüler, Eltern und Großeltern, am 24. September steigt von 9 bis 13.30 Uhr das große Schulfest mit dem erhofften Höhepunkt der Namensverleihung und am 26. September treffen sich ab 17 Uhr in der Aula die ehemaligen Kolleginnen.