| 12:40 Uhr

Umbau
Einstige Förderschule wird eine Kita

Eine Kindertagesstätte soll künftig in der ehemaligen Förderschule Lauchhammer Platz für 155 Steppkes bieten.
Eine Kindertagesstätte soll künftig in der ehemaligen Förderschule Lauchhammer Platz für 155 Steppkes bieten. FOTO: Stadt Lauchammer / Stadt Lauchhammer
Lauchhammer. Für die Investition von 1,2 Millionen Euro erhält die Stadt auch Fördergeld.

() Die ehemalige Förderschule der Stadt wird bis Jahresende zur Kindertagesstätte umgebaut. Etwa 1,2 Millionen Euro werden dafür insgesamt investiert. Fördergeld kommt aus dem Teilprogramm Aufwertung im Rahmen des Stadtumbaus, teilt Stadtsprecherin Rotraud Köhler mit. Für das Einreichen des Bauantrags seien dieser Tage letzte Abstimmungen der Stadt mit dem beauftragten Planungsbüro erfolgt. Bereits im vorigen Jahr sei dazu umfangreich geplant worden. Die Stadt habe nach Beendigung des Schulbetriebs zum Schuljahresende 2017 die Förderschule vom Kreis erworben. Im Erdgeschoss der künftigen Kita ist der Krippenbereich vorgesehen. Im 1. Obergeschoss sind vier Gruppenräume mit Nebenräumen für den Kindergarten geplant. Das 2. Obergeschoss wird zum Hort umgebaut. Die vier Räume werden offene und themenorientierte Arbeit ermöglichen. Außerdem entstehen ein großer Sport- und Bewegungsraum sowie ein Gemeinschaftsraum im Hortbereich, teilt die Stadt mit.

Nach der geplanten Fertigstellung zum Ende dieses Jahres werde das Objekt durch die Kita „Knirpsenland“ in Trägerschaft des Vereins Bik übernommen. Deren Plattenbau aus den 1980er-Jahren müsste sonst extrem teuer saniert werden.

Der Umzug des „Knirpsenlandes“ ins neue Objekt erfolge in den Winterferien 2019.