| 20:46 Uhr

Kinderuniversität
Dunkle Mächte im Hörsaal der Senftenberger Kinder-Uni

Senftenberg. Spannende Jubiläumsvorlesung mit Physik-Experten

Physik und Fantasy: Magisch, lehrreich und spannend wird es, wenn Dr. Olaf Gutschker, Leiter des Schülerlabors „Unex“ der Brandenburgischen-Technischen Universität (BTU) Cottbus - Senftenberg, seine nun schon zehnte Kinderuni-Vorlesung hält. Das kündigt Uni-Sprecher Ralf-Peter Witzmann an. Schüler der dritten bis sechsten Klassen, Eltern, Großeltern und weitere Interessierte sind eingelsen. Gutschker wird verblüffende Experimente zeigen, die Begleiter der Kleinen in einem separaten Hörsaal mitverfolgen können.

In Fantasy-Filmen passieren merkwürdige Dinge: Harry Potter fliegt beim Quidditch auf einem Besen, die Jedi-Ritter kämpfen mit Licht-schwertern, und die Hobbits werden durch das Tragen eines Ringes unsichtbar. In der Kinder-Uni wird untersucht, welche Effekte aus Fantasy-Filmen man mit chemischen oder physikalischen Mitteln erzeugen kann und wo man Filmtricks anwenden muss.

Der Referent, Olaf Gutschker, wurde 1962 in Herzberg/Elster geboren. Er absolvierte das Physik-Studium an der Technischen Universität (TU) Dresden. Seit 1991 arbeitet er in der Lausitz als Wissenschaftler am Lehrstuhl Angewandte Physik und Thermophysik. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Thermische Nutzung der Solarenergie.

Die Kinder-Vorlesungen sollen frühzeitig das Interesse an der Lösung natur-wissenschaftlicher Fragestellungen wecken und Kindern gleichzeitig die Möglichkeit geben, das Flair einer Universität zu erleben. Die BTU vermittelt auf kindgerechte, spannende Art und Weise Lösungsansätze für naturwissenschaftliche Phänomene des Alltags und schafft damit prägende Erlebnisse und Erfahrungen, die das Interesse der Jüngsten an Naturwissenschaften wecken und die Hemmschwelle zu einer Universität abbauen sollen. 

Weitere Informationen:

www.b-tu.de/unileben/kinder-und-schueler und  03573 85280

Kinderuni: Physik und Fantasy -
dunkle Mächte zwischen Hogwarts und Mittelerde, Sonnabend, 18. November, 11 Uhr, Campus Senftenberg

(kw)