| 02:45 Uhr

Duft frischen Kuchens und Musik locken

Schlagerstern Franziska hat offensichtlich viele Fans in Großräschen. Ihr Programm kommt gut an.
Schlagerstern Franziska hat offensichtlich viele Fans in Großräschen. Ihr Programm kommt gut an. FOTO: Mirko Sattler/sam1
Großräschen. Das Stadtfest hat am Wochenende viele Großräschener und Nachbarn des Umlandes in die Mitte der sonnigen Seestadt geführt. Mirko Sattler / sam1

Dem Duft nach frischem Kuchen aus dem Holzbackofen des Hauses der Landwirtschaft sind die Besucher des Stadtfestes in Großräschen am Wochenende zahlreich gefolgt. "Schon gestern haben wir den Ofen angeheizt", bestätigt Cornelia Wobar vom Förderverein am Sonnabend. Acht verschiedene Kuchen haben die Frauen gebacken. "Wir haben uns für Kirschkuchen, Bienenstich, Streusel- und Zuckerkuchen entschieden. Um nur einige Sorten zu nennen", erklärt Simona Fischer. Vor allem aber hat es der Quarkkuchen den Besuchern angetan.

Viermal im Jahr wird der Ofen angeworfen. "Zur Weihnachtszeit backen wir herzhaft, zum Federweißerfest den Zwiebelkuchen und zum Stadtfest wird es süß. Unterstützt werden wir von Bäckermeister Kaschke", erzählt Cornelia Wobar weiter. Die Erlöse kommen Schulprojekten im Haus zugute. "Vom Korn zum Brot" gehört zum unterhaltsamen Bildungsprogramm.

Familie Bandorski aus Senftenberg ist begeistert. "Wir sind zum ersten Mal hier im Haus der Landwirtschaft. Wir haben das Werden und Wachsen zwar verfolgt, haben den Besuch aber erst heute geschafft. Alle Achtung, das ist schön", würdigt Klaus-Dieter Bandorski die Leistung des Vereins und der Stadt. Der 73-Jährige ist von Beruf Landmaschinenschlosser.

Auf dem Weg vom Haus der Landwirtschaft zum Marktplatz sind Monika und Heinz Schubert. "Der Kirschkuchen und der Bienenstich haben uns besonders gut geschmeckt. Nun wollen wir zur Bühne. Die Künstler sollen gut sein", erklären die gebürtigen Großräschener erwartungsfroh. Sie versäumen kein Fest in ihrer Stadt und sind glücklich darüber, "dass sich Großräschen so positiv entwickelt". Auf dem Marktplatz füllten sich dann auch die Bänke an den Tischen. Schlagersternchen Franziska präsentiert den Gästen einen Einblick in ihr Bühnenrepertoire. Zehn Jahre singt sie schon vor Publikum. Unter den Besuchern ist auch die Familie Gamrath und Stein aus Vetschau. "Ich habe auch eine CD von ihr. Es ist leider nicht mehr die Allerneueste", sagt Irmgard Gamrath, die extra wegen Franziska angereist ist und das Stadtfest "rundum gut" findet. Lebensgefährte Georg Stein (79) zeigt sich leicht genervt: "Ich kann die Eltern nicht verstehen, die ihre Kinder unbeaufsichtigt hier herumlaufen lassen. Das stört das Konzert", sagt er. Neben Schlagermusik von Franziska und Silke Fischer kommen auch Freunde der Blasmusik, von Blues und Rock und auch des Fanfarenzuges auf ihre Kosten.