ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:59 Uhr

Peter-und-Paul-Markt
Drei Tage Partyzone in der Senftenberger Innenstadt

Der Markt in Senftenberg bricht aus allen Nähten zum Auftritt vom Andreas-Gablier-Double Kevin Muschinski.
Der Markt in Senftenberg bricht aus allen Nähten zum Auftritt vom Andreas-Gablier-Double Kevin Muschinski. FOTO: Aswendt Peter / PETER ASWENDT
Senftenberg. Peter- und Paul-Markt zieht Besucher aus der ganzen Region an. Das Gabalier-Double lässt Sonntag den Markt erbeben.

Dicht gedrängt haben die in Feierlaune befindlichen Besucher am Sonntag vor der großen Bühne auf dem Markt in Senftenberg gestanden: „Wir sind extra wegen Kevin Muschinski gekommen“, stammeln aufgeregt Lisa und Annett aus Großräschen.

Kevin Muschinski ist wohl das zurzeit erfolgreichste Double des Alpen-Schlagerstars Andreas Gabalier. Der aus Lindenau stammende und jetzt in Dresden lebende Double-Künstler hatte seine gesamte Fangruppe inklusive der Familienangehörigen dabei.

Die 27. Auflage des Senftenberger Stadtfestes lockte aber nicht nur zum Höhepunkt am Sonntag zahlreiche Besucher an. Schon am Freitag gaben Einheimische und Gäste mächtig Gas. „Wir hatte um zwei Uhr morgens keine Getränke mehr auf dem Wagen, damit hatten wir nicht gerechnet“, beschreibt Philipp Pötzsch den Ansturm am Senftenberger Schlossparkcenter.

Grund für die vielen Besucher war wieder ein sehr ausgewogenes Programm. Sorgte am Freitagabend die Open-Air-Party mit DJ Marc Stone für ausverkaufte Getränkewagen, waren es Samstag die Liveband Scarlett und die Natsumi-Taiko-Trommelshow, die den Markt zum Beben brachten. Für eine lustige Einlage am Rande sorgten die Marga-Fanfaren, die nach ihrem Auftritt am Samstagmorgen geschlossen zum Riesenrad abwanderten, eine Fahrt buchten und aus den Gondeln weiter musizierten. Wem beim Blasen in dem schnell drehenden Riesenrad schlecht wurde, ist nicht bekannt.

Bei Familie Penkhoff aus Senftenberg ist der Peter-und-Paul-Markt „ein Fest für die ganze Familie. Unsere beiden Kinder ziehen uns immer alle drei Tage auf den Markt“, sagen die Eltern lachend. Ursula und Karl Linke kommen aus Remscheid und sind begeistert vom Stadtfest: „Wir machen am Senftenberger See zum ersten Mal Urlaub. Dass ein schönes Stadtfest in diese Zeit fällt, ist genial“, sagen die Gäste aus Nordrhein-Westfalen. Mit dem Konzert zum 30-jährigen Jubiläum des Kammerchors der Musikschule des Landkreises in der Peter- und Paul-Kirche fand das Stadtfest sein Ende.

Schon am Nachmittag war der Markt in Senftenberg gut besucht. Ein Grund war die traditionelle Modenschau “Sommertrends 2018”.
Schon am Nachmittag war der Markt in Senftenberg gut besucht. Ein Grund war die traditionelle Modenschau “Sommertrends 2018”. FOTO: Aswendt Peter / PETER ASWENDT
Mit Pop und Rock aus mehren Jahrzehnten begeisterte die Liveband Scarlett die Besucher am Samstagabend.
Mit Pop und Rock aus mehren Jahrzehnten begeisterte die Liveband Scarlett die Besucher am Samstagabend. FOTO: Aswendt Peter / PETER ASWENDT
Händler und Versorger zeigten sich mit dem Stadtfest sehr zufrieden. Beim Grill-Franz aus Herzberg sind Estella, Wolfgang und Katja (v. l.) voll auf beschäftigt, die Highlights Champignonpfanne und Steak zu servieren.
Händler und Versorger zeigten sich mit dem Stadtfest sehr zufrieden. Beim Grill-Franz aus Herzberg sind Estella, Wolfgang und Katja (v. l.) voll auf beschäftigt, die Highlights Champignonpfanne und Steak zu servieren. FOTO: Aswendt Peter / PETER ASWENDT
(asw)