ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

Drachenboot-Teams trainieren schon kräftig

Senftenberg. Zum Senftenberger Hafenfest Mitte August gehen die Drachenboote erneut an den Start. Dafür wird bereits kräftig trainiert, bestätigt Peter Aswendt, der Sprecher der Organisatoren. Kathleen Weser

Pro Boot versuchen dann 16 Paddler einschließlich Schlagmann, so schnell wie möglich die 200 Meter lange Strecke zu bewältigen. "Ein kleiner, aber feiner Konkurrenzkampf ist in Senftenberg entstanden", stellt Aswendt fest. Die Gewinner des vergangenen Sommers vom Vital Gesundheitsclub haben eine starke Konkurrenz mit den Sakura Dragons direkt vor der Haustür. "Wir überlassen nichts dem Zufall", kündigt Patrick Paulick, Koordinator im Sakura Fitnessstudio Senftenberg, schmunzelnd an. Mit stärkendem Crosstraining wollen die zwölf Männer und vier Frauen bis zum Hafenfest die nötige Wettkampfhärte bekommen. Neben den vier Mitarbeitern des Studios sind die anderen Drachenpaddler alle Mitglieder im Fitnessstudio und bringen beste Voraussetzungen zum Angriff auf die Spitze mit. Das wird optimistisch versichert. "Es soll in erster Linie Spaß am Wettkampf sein", stellt Paulick klar. Dass aber durchaus ein gesunder Kampfgeist bei den Sakura-Leuten zu finden ist, zeigt, dass die Liste innerhalb von sieben Tagen mit potenziellen Drachenboot-Paddlern voll war. Für Vereine, Firmen und sonstige Gemeinschaften, denen der Wettbewerbsgedanke nicht fremd ist, sind noch einige wenige Startplätze frei. Anmeldefinale ist Ende Juli. Bedingung für die Teilnahme ist, dass von den 16 Paddlern mindestens vier Paddler weiblich sein müssen. Das Boot und der Steuermann werden vom Veranstalter gestellt.

Wettkampfbedingungen und Anmeldung im Internet: www.hafenfest.info