ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Dorfplatz vor der Schwarzheider Lutherkirche voll

Vor allem die Kinder haben viel Spaß.
Vor allem die Kinder haben viel Spaß. FOTO: Steffen Rasche/str1
Schwarzheide. Der kleine, liebevoll von den Vereinen und Kindereinrichtungen gestaltete Weihnachtsmarkt im Schwarzheider Dörfchen hat gestern vor allem viele Familien mit Kindern angelockt. Am bunten Treiben im Advent vor der Lutherkirche am historischen Anger von Zschornegosda und am Hexenfeuer führt hier nichts vorbei. str1

Das bestätigt auch Matthias Jurthe (41) aus Schwarzheide. "Es ist erstaunlich, was die Organisatoren hier auf die Beine stellen", sagt er. "Eigentlich schade, dass der Weihnachtsmarkt nur einen Tag lang stattfindet", erklärt er vergnügt. Die heimelige Atmosphäre kommt gut an. Und der Dorfplatz ist am Nachmittag bis zum Abend knackevoll.

Der Umzug im Lichterglanz, in dem der Nachwuchs mit selbst gebastelten Laternen stolz mitläuft, hat Tradition. Denn gemeinschaftlich wird der Weihnachtsmann aus dem nahen Wald abgeholt. Die Spielleute aus Ruhland lassen sich nicht lange bitten. Sie liefern in nachbarschaftlicher Hilfe die zünftige Musik. Und Knecht Ruprecht kann die Schwarzheider so schwer überhören. Den schweren Geschenkesack auf dem Weg zurück zum Dorfplatz kann er kurz durchaus auch einmal einem vertrauensvollen Schwarzheider auf den Rücken laden. Gefüllt ist er immer gut. Und viele Kinderaugen strahlen wenig später auch erfreut bei der vorfristigen Bescherung. Die Freude bei den Erwachsenen, die ihre Jüngsten glücklich auf der Kindereisenbahn und am Feuer leckeren Stockkuchen backen sehen, ist auch zu spüren. Ein Plausch von Eltern und Großeltern beim lecker duftenden und heiß dampfenden Glühwein an diesem herrlich milden Sonntag rundet das Markttreiben im Dörfchen ab.