ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:58 Uhr

Abitur 2018
Doppelspitze am Engelsgymnasium

Eric Naundorf aus Brieske ist der beste Abiturient 2018 des Friedrich-Engel-Gymnasiums Senftenberg.
Eric Naundorf aus Brieske ist der beste Abiturient 2018 des Friedrich-Engel-Gymnasiums Senftenberg. FOTO: Barbara Remus
Senftenberg. Johanna-Sophie Lehmann und Eric Naundorf sind die Besten des Abiturjahrgangs 2018 am Friedrich-Engels-Gymnasium Senftenberg. Beide haben ihre Reifeprüfungen mit einer satten Eins bestanden. Die Abizeugnisse gibt es am Sonnabend.

() Die beiden jungen Senftenberger Johanna-Sophie Lehmann und Eric Naundorf haben bereits ab dem 5. Schuljahr die Leistungs- und Begabungsklasse des Engelsgymnasiums besucht und auch die Bläserklasse in Kooperation mit der Kreismusikschule. Johanna-Sophie lernte und spielte acht Jahre Saxofon und in der Bigband „JEngels“ des Gymnasiums. „Als Ausgleich zum Sport“, merkt die 18-Jährige schmunzelnd an. Bereits seit Kindertagen, insgesamt 13 Jahre, ist sie im Schwimmsportverein Senftenberg im Wasser unterwegs. Auch Spiele, wie Volleyball, sind ihre Sache. „An Sport und Musik bin ich gleichermaßen interessiert“, sagt Johanna Sophie. Deshalb will die junge Frau auch auf Lehramt Deutsch und Sport an der Leipziger Universität studieren. Einen Sporteignungstest an der Fakultät hat sie bereits absolviert. Und sie hofft, in Leipzig weiterhin Schwimmsport betreiben und vielleicht auch selbst sportliche Angebote unterbreiten zu können. Für ihre Tätigkeit als Lehrerin fühlt sich Johanna-Sophie berufen: „Mir liegt der Umgang mit Menschen, es macht mir auch Spaß, anderen die Freude an Bewegung zu vermitteln und nicht den auch vorhandenen Stress in den Vordergrund zu rücken“, erklärt die 18-Jährige.

Doch zunächst geht es mit anderen Abiturienten auf Abi-Abschlussfahrt ins spanische Malaga. Von den Sprachen her liegt Spanisch Johanna-Sophie neben Englisch besonders. Und wenn danach alles klappt, möchte sie bereits im Herbst ihr erstes von insgesamt 13 Lehramtssemestern in Leipzig beginnen.

Nach Klein Paris zieht es auch Eric Naundorf, doch aus einem ganz anderen Studiengrund. Nach sieben Semestern Studium der Medientechnologie an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig möchte er diese als Ingenieur verlassen. Eine Mittlerrolle zwischen den unterschiedlichen Medien schwebt ihm vor. Erfahrungen hat er seit vier Jahren in der sehr erfolgreichen Filmcrew Senftenberg gesammelt. „Ich habe dort praktisch schon alles gemacht: Texte geschrieben und eingesprochen, gefilmt, Regie geführt - ich wollte von der technischen Seite her mal alles machen.“ Dabei sei er auf die Studienidee gekommen.

Darüber hinaus hat sich Eric in den zurückliegenden sieben Jahren vielfach kulturell, sozial und organisatorisch engagiert. Seiner musikalischen Ausbildung in der Bläserklasse folgte das Mitwirken im Spielmannszug Senftenberg auf der Flachtrommel. Er spielte dort nicht nur selbst, sondern bildete auch Nachwuchs mit aus. Doch zeitintensiv war ebenso sein Wirken als 1. stellvertretender Schulsprecher seit der 11. Klasse und im Kreisschulbeirat. Dabei trieb ihn ein Versprechen an, das er dem vormaligen Schulsprecher und Sprecher des Landesschülerrates, Johannes Hänig, in die Hand gegeben hatte: die südbrandenburgweit einizige Direktwahl des Schulsprechers fortzuführen und so erkämpfte Demokratie aufrecht zu erhalten. „Es ist wichtig, ein gutes demokratisches System für alle 60 Klassensprecher zu finden, denn sie vertreten immerhin rund 700 Schüler“, so Eric.

Für den Schulabschluss hat er sich noch ein weiteres Päckchen aufgebunden: die Organisation des Abiballs. „Ich hatte ja schon den ersten Talentewettbewerb an unserer Schule organisiert, aber dieser Abend ist schon etwas Größeres, knapp drei Monate Planung und Vorbereitung als solches stecken da drin.“ Am Sonnabendabend in der Senftenberger Niederlausitzhalle schlägt die Stunde der Wahrheit. Zuvor, bei der Zeugnisausgabe, werden seine Mitabiturienten noch erfahren, dass Eric mit 877 von 900 möglichen Punkten das bisher beste Abitur am Friedrich-Engels-Gymnasium absolviert hat. Das bestätigt Obestufenkoordinator Frank Engelhardt.

Gesellschaftliche Anerkennung für sein Engagament hat Eric Naundorf bereits dieser Tag erhalten. Er war einer von fünf Abiturienten, die die Dehmel-Stiftung für ihre sehr guten schulischen Leistungen und ihr gesellschaftliches Engagement mit einem Stipendium ausgezeichnet hat.

Johanna-Sophie Lehmann ist die beste weibliche Abiturientin 2018 des Friedrich-Engels-Gymnasiums Senftenberg.
Johanna-Sophie Lehmann ist die beste weibliche Abiturientin 2018 des Friedrich-Engels-Gymnasiums Senftenberg. FOTO: Barbara Remus