ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:55 Uhr

Die Sonne und der Brand

Noch ist laut Kalender Winter. Und zwar noch bis zum 19. März. Doch das Wetter ist ganz offensichtlich anderer Meinung. Insbesondere die Sonne hat wohl schon auf Sommermodus umgeschaltet. trt1

Sie meint es mit uns nicht wirklich gut. Denn zwei Minuten zu lange unter Klärchens Schirm, und schon leidet die Haut. Die uns das Sonnenbad mit rötlichen Quaddeln quittiert, die wiederum ganz schön schmerzen und später auch jucken können. Anders gesagt: eine Sonne und ein Brand ergeben den ersten Sonnenbrand. Damit es in diesem Jahr der einzige bleibt, verlangt die Haut nach Schutz. Also gilt bereits im März: erst die Creme, dann die Sonne. Oder im Hautarzt-Deutsch: Prävention statt Therapie. Schmerzfrei.