ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Lausitzer Seenland
Kulinarische Tour durch Senftenberg schmeckt Gästen

Süß, sahnig und fruchtig – so zergehen die handgemachten Kostproben beim kulinarischen Tourenstopp im Senftenberger Café Kreuztor auf der Zunge. Hausleiterin Kerstin Wünsche (r.) serviert Kalten Hund, Streusel-Kirsch vom Blech und Preiselbeer-Buttercreme-Törtchen. Gästeführerin Christine Treuger (l.) weiß zur süßen Versuchung auch das passende historische Anekdötchen zum Kreuztor zu erzählen.
Süß, sahnig und fruchtig – so zergehen die handgemachten Kostproben beim kulinarischen Tourenstopp im Senftenberger Café Kreuztor auf der Zunge. Hausleiterin Kerstin Wünsche (r.) serviert Kalten Hund, Streusel-Kirsch vom Blech und Preiselbeer-Buttercreme-Törtchen. Gästeführerin Christine Treuger (l.) weiß zur süßen Versuchung auch das passende historische Anekdötchen zum Kreuztor zu erzählen. FOTO: Steffen Rasche
Senftenberg. Touristiker blicken in Senftenberg auf eine erfolgreiche Saison. Interesse an besonderen Stadtführungen steigt.

Die Saison der Touristinformation Senftenberg ist mit 125 Gästeführungen und Reisebegleitungen ein Erfolg gewesen. Das teilt Katja Wersch, die Sprecherin des Tourismusverbandes Lausitzer Seenland, mit.

Die federführenden Gastgeber der Reiseregion haben neben den klassischen Stadtbesichtigungen in Senftenberg auch kulinarische Rundgänge, Spaziergänge durch die Gartenstadt Marga und geführte Radtouren aus der Taufe gehoben. Fast 2700 Interessierte sind dabei gewesen. Die Touristinformation Senftenberg arbeitet mit neun ausgebildeten Gästeführern zusammen, die den Besuchern die Stadt und Region näher bringen. „Bei der gestiegenen Nachfrage können wir noch Verstärkung gebrauchen“, sagt Diana Lesche zufrieden und bewusst einladend.

Die neuen kulinarischen Stadtführungen durch Senftenberg sind wahre Renner. Interessante Geschichten über den Erholungsort Senftenberg werden mit regionalen Köstlichkeiten serviert. Das schmeckt den Gästen. Und deshlab wird im nächsten Jahr die Anzahl dieser kulinarischen Stadtspaziergängen erhöht.

Die Busrundfahrten durch das Lausitzer Seenland sind beliebt und werden häufig in Kombination mit einer Schifffahrt, dem Besucherbergwerk F 60 am Bergheider See und den IBA-Terrassen am Großräschener See gebucht.

Um die Qualität der Gästeführungen weiter hin zu sichern, werden die Gästeführer und touristischen Dienstleister regelmäßig fortgebildet. Die  Informationstour durch das Lausitzer Seenland im Oktober, Führungen im Zuse-Computer-Museum Hoyerswerda, in Schleife mit dem Sorbischen Kulturzentrum, im Naturparadies Grünhaus bei Lauchhammer und am Bärwalder See gehören dazu.

(kw)