ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:11 Uhr

Die Biotürme nicht erhalten

Zum „Tauziehen um die Biotürme“ (RUNDSCHAU vom 12.

April) schreibt Norbert Ortscheid aus Lauchhammer:

Diese verseuchten und sich langsam auflösenden Türme, die mit der Kokerei nur am Ende der Kokserzeugung zu tun hatten, sollte man nicht auf Steuerzahlerkosten erhalten. Die „Denkmalschützer“ haben zu viel Macht und Geld (woher?) und sind selten aus der jeweiligen Region. Außerdem hätten sie sich vor dem Abriss der Ofeneinheiten melden müssen. Zwei Einheiten mit Kokskühler in der Mitte wären ein anschauliches Denkmal gewesen. Außerdem entsprechen 100-Tonnen-Loks in Lauchhammer-Ost nicht der Realität. Im Kohlefahrbetrieb Kleinleipisch fuhren nur 75-Tonnen-Loks.