Dichter Verkehr, längere Staus an den zahlreichen Ampeln und natürlich zusätzlicher Lärm. Die von den Bauarbeiten unberührten Hauptverkehrsstraßen in Senftenberg müssen in diesen Tagen weitaus mehr Fahrzeuge als sonst aufnehmen. Wer in Terminangelegenheiten unterwegs ist, darf nicht die Nerven verlieren.

"Die Fahrpläne können nicht eingehalten werden", heißt es vonseiten der Südbrandenburger Nahverkehrsgesellschaft mbH in Senftenberg. Sie schickt drei Busse in den Stadtverkehr und mehr als 20 in den Regionalverkehr. Auch die Straßenbaustellen in Schwarzheide und Annahütte würden dafür sorgen, dass die Omnibusse nicht immer pünktlich ankommen. Je nach Linie seien die Verspätungen unterschiedlich groß. Es gebe jedoch kaum Beschwerden der Fahrgäste.

Von dem Nahverkehrsunternehmen wird bedauert, dass binnen eines kurzen Zeitraumes in der Kreisstadt mehrere Straßenbaustellen aufgemacht worden sind.

Während die Kaufland-Kreuzung wieder frei ist, soll die Cottbuser Straße zwischen Bahnhofstraße und Aral-Kreuzung am Ortseingang in und aus Richtung Sedlitz voraussichtlich am Dienstag wieder öffnen. Dort und in der Sackgasse Laugkstraße werden Leitungen im Zusammenhang mit dem Bau von Horizontal-Filterbrunnen zur Grundwasserabsenkung verlegt. Auftraggeber ist die LMBV.

Gleich in der Nähe ist die Rathenaustraße für den Durchgangsverkehr gesperrt, weil ein Gebäude des Theaters Neue Bühne saniert wird.

Die Krankenhausstraße wird in zwei Bauabschnitten bis voraussichtlich Ende August instand gesetzt. Dort staut sich der Verkehr, weil nur eine Fahrspur zur Verfügung steht. An der Ein- und Ausfahrt August-Bebel-Straße von und zum Jüttendorfer Anger geht wegen eines Leitungsbaus gar nichts mehr. Hinzu kommen mehrere Baustellen des Wasserverbandes (siehe "Zum Thema").

Doch damit nicht genug. Am 10. Juni starten nach Angaben der Stadtverwaltung die Bauarbeiten in der Straße "Am Hotel" (Jüttendorfer Anger). Dort wird zunächst ein Regenwasserkanal verlegt und dann die Straße ausgebaut. Auch Parkplätze entstehen.

Alle Sperrungen und Umleitung werden laut der Verwaltung vorher vom OSL-Straßenverkehrsamt geprüft. Dabei würden alle Beteiligten angehört - von der Polizei über die Feuerwehr bis hin zum Rettungsdienst und zum Öffentlichen Personennahverkehr. Die Anordnungen der Verkehrsbehörde seien korrekt umgesetzt worden.

Viele Bauarbeiten können nur bei entsprechender Witterung zwischen Frühjahr und Herbst umgesetzt werden, heißt es weiter. Überschneidungen seien vorprogrammiert. Straßen- und Leitungsbau seien für den Erhalt der Infrastruktur, aber für die Sicherheit notwendig.

Das sieht Taxiunternehmer Holger Hein nicht anders: "Wenn wir keine Straßen in schlechtem Zustand wollen, dann müssen wir bei unseren Fahrten eben mehr Zeit einplanen." Bei den Bestellungen, die die Fahrgäste aufgeben, weist der Briesker auf die aktuelle, besondere Situation hin, damit niemand zu spät an sein Ziel kommt. Davon, dass die Busse nicht immer pünktlich fahren können, würden auch die Taxiunternehmen teilweise profitieren. Manch ein Fahrgast verlasse sich momentan lieber auf die individuellere Beförderung.

Alle Informationen über Straßen- und sonstige Sperrungen würden von den lokalen Behörden rechtzeitig an die Leitstelle Lausitz weitergeleitet, heißt es dort. Die Leitstelle informiere daraufhin die Rettungswachen und Feuerwehren. Probleme mit Einsatzfahrten in Senftenberg gebe es deshalb nicht, auch wenn manch ein Weg weiter geworden ist. Dies bestätigt auch der Rettungsdienst im Landkreis, der auf ein pünktliches Ende der Bauarbeiten setzt.

Zum Thema:
Allein der Wasserverband Lausitz sorgt in Senftenberg in diesem Jahr für mehr als 20 Straßenbaustellen. Verlegt werden neue Trink- und/oder Schmutzwasserleitungen: seit dem 1. April und bis Ende Oktober: Lessing-, Schiller-, Herder-, Goethe-, Fichte- und Freisestraße sowie Hermannplatz und Freiseplatz; ab 3. Juni bis 13. September: Hoynstraße, Zeisigweg, Rostocker und Antonienstraße; ab 24. Juni bis 31. Juli: Fischreiherstraße; seit 2012 und noch bis Ende Juni: Schul-, Bergbau-, Häuer-, Bergwerk- und Geschwister-Scholl-Straße; seit 2012 und bis Ende Juli: Briesker Straße, Niemtscher Weg und Schulstraße. Aktuelle Leitungsbaustellen befinden sich auch in der Laugk- und in der August-Bebel-Straße.