| 02:48 Uhr

Den Einsatz-Oldtimer wieder aus der Rente geholt

Der betagte Tatra im Einsatz. Die Kameraden löschen brennende Bauschutt-Abfälle auf dem Recyclinghof ab.
Der betagte Tatra im Einsatz. Die Kameraden löschen brennende Bauschutt-Abfälle auf dem Recyclinghof ab. FOTO: Steffen Rasche/str1
Großräschen. Schweren Herzens hat die Ortswehr Großräschen- Nord das alte Tatra- Tanklöschfahrzeug an neue stolze Helfer in Polen abgegeben. Andrea Budich

Die Stützpunktfeuerwehr Großräschen hat im Sommer, vom Land Brandenburg gefördert, ein modernes MAN-Tanklöschfahrzeug 4000 erhalten. Es hat sich seitdem bereits in mehr als 49 Einsätzen bewährt. Das erste Einsatzfahrzeug der Feuerwehr, das gute alte Tatra-TLF, 1993 komplett aus Eigenmitteln finanziert, musste dafür außer Dienst gestellt werden.

Trotz guter Pflege ist dem Einsatz-Oldtimer der intensive Gebrauch anzusehen. 22 Jahre lang war er bei fast jedem Einsatz vorgefahren. Der Löschwassertank muss repariert werden - in neuer Regie. Denn über die polnische Botschaft und den Landesfeuerwehrverband Brandenburg hat die Stadt Großräschen die Bitte erreicht, das Fahrzeug zur Nachnutzung nach Polen abzugeben. Schweren Herzens haben die Kameraden das nun getan. Für einen symbolischen Euro an die polnische Ortswehr Jamy der Stadt Ostròw Lubelski. 900 Kilometer weit waren sie angereist, um Großräschen kennenzulernen und das Fahrzeug abzuholen. Der Ortsteil Jamy ist ein Dorf mit 300 Einwohnern und gehört zur Woiwodschaft Lublin, einem Tourismusgebiet im Südosten Polens.

Räschens Bürgermeister Thomas Zenker (SPD) bestätigt: "In dem alten Tatra steckt unheimlich viel Herzblut drin." Repariert soll er nun, aus der Rente in deutschen Landen geholt, bei den Nachbarn in einem sehr waldreichen Gebiet weiter gute Dienste leisten.

Die polnischen Feuerwehrleute haben in Großräschen auch Gebäude und Ausstattung interessiert aufgenommen.

Die Kameraden der Ortswehr Großräschen-Nord haben ihr lang gedientes Fahrzeug nach den vielen gemeinsamen Jahren mit etwas Wehmut verabschiedet. Sie zeigen sich aber froh, dass es wieder restauriert und genutzt wird. Und für die Jugendwehr aus Jamy gab es sogar noch ein Modellfahrzeug des Tatra obendrauf.