Nach der Lockerung der Corona-Beschränkungen kehrt seit dem Wochenende nun auch wieder Leben in den Familienpark am Senftenberger See ein. „Am Wochenende haben wir die ersten 50 Anreisen auf unseren Anlagen gehabt“, freut sich Dana Hüttner, Presseverantwortliche des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg. Eine viel größere Anreisewelle wird jedoch direkt vor dem Himmelfahrtstag erwartet.

Autarke Wohnmobile dürfen als erste an den Senftenberger See kommen

Gemäß der in Brandenburg nur schrittweise erlaubten Öffnung im Tourismus durften ab Freitag als erstes Dauercamper und autarke Wohnmobile mit eigener Sanitärzelle auf die Campingplätze am Senftenberger See in Großkoschen und Niemtsch rollen. „Die Gemeinschaftssanitäranlagen dürfen gegenwärtig noch nicht geöffnet werden – das wird jedoch ab 25. Mai geschehen“, kündigt Dana Hüttner an. Dann seien alle Camper herzlich willkommen.
Der Familienpark darf seit dem Wochenende auch wieder seine mehr als 200 Ferienhäuser, Lodges und Baumhäuser vermieten. Das Strandhotel in Buchwalde öffnet dagegen erst ab 25. Mai seine Pforten, so wie es die landesweite Corona-Verordnung in Brandenburg vorsieht. Immerhin noch rechtzeitig vor Pfingsten – einer Hauptreisezeit, zu der die Häuser und Stellplätze im Familienpark auch dieses Jahr komplett ausgebucht sind.

Fast alle Freizeitangebote am Senftenberger See geöffnet

„Mit Ausnahme des Indoor-Spielplatzes können unsere Gäste alle touristischen Anlagen und Freizeitangebote nutzen“, bestätigt Dana Hüttner. Freilich müssen sich die Gäste im Familienpark, im Hafencamp und auf dem Komfortcamping Niemtsch an die allgemeinen Abstandsgebote und Hygienevorschriften halten. In der Rezeption muss ein Mund-Nase-Schutz getragen werden.
Um die Urlauberanlagen nach der Corona-Zwangspause wieder hochzufahren, holt der Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg nun schrittweise seine Mitarbeiter aus der Kurzarbeit zurück. 80 von insgesamt 117 Mitarbeitern waren in Kurzarbeit geschickt worden.
Aktuelle Informationen zum Coronavirus und zur Lage in der Lausitz gibt es in unserem Liveticker.
Zahlen und Grafiken zur Ausbreitung des Coronavirus haben wir in unserem Dashboard für Sie zusammengefasst.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.
#lausitzhältzusammen – die Plattform bei LR Online für alle privaten Hilfsangebote und Ankündigungen der lokalen Unternehmen.