Die Liebespaare in Senftenberg trauen sich noch nicht so recht. Die Anzahl der gestatteten beteiligten Familienangehörigen bei Hochzeiten ist seit 1. Februar zwar von bislang 10 Personen auf maximal 20 beteiligte Angehörige gestiegen. Ein neuerlicher Heiratsboom zeichnet sich deswegen aber noch nicht ab.
Wie Senftenbergs Stadt-Sprecher Henry Doll mitteilt, liegen für die Monate März und April bislang nur insgesamt sechs Anfragen vor. Für den eigentlich beliebten Wonnemonat Mai steht derzeit noch gar kein Paar beim Standesamt auf der Liste. Eng wird es hingegen am 3. Juli. „Dieser Sommertag ist bereits komplett ausgebucht“, so Henry Doll.

Senftenberg

Die Zahl der Trauungen ging im vergangenen Jahr etwas zurück. Während im Standesamt in Senftenberg 2019 noch 118 Paare den Bund der Ehe eingingen, gaben sich 2020 nur insgesamt 93 Paare das Ja-Wort. Auch in diesem Jahr zögern die Paare noch. Im Januar 2021 trauten sich drei Paare. Im Februar wagte bislang erst ein Paar den Schritt vor den Traualtar.

7-Tage-Inzidenz in Oberspreewald-Lausitz liegt bei 166

Derweil sind am Donnerstag, 4. Februar, 35 neue Corona-Fälle im Landkreis Oberspreewald-Lausitz gemeldet worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der neuen Fälle binnen einer Woche auf 100.000 Einwohner, liegt aktuell bei rund 166.
Niemand ist seit Mittwoch im Zusammenhang mit einer Covid-Infektion verstorben. Die Gesamtzahl der Corona-Todesfälle in OSL liegt bei 209. Im Klinikum Niederlausitz in Senftenberg sind am Donnerstag 16 Corona-Patienten in Behandlung, davon sechs auf der Intensivstation. Ein Mensch muss beatmet werden. Die Fallzahlen sind in den vergangenen Tagen mehr oder weniger stabil.

Lübbenau bleibt Corona-Hotspot in OSL

Insgesamt sind nun 4967 nachgewiesene Corona-Fälle in OSL registriert, davon 458 aktuelle. 4300 Menschen gelten als genesen. Die meisten aktiven Fälle gibt es derzeit in Lübbenau: Dort sind 167 Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert. In Senftenberg gibt es laut Gesundheitsamt derzeit 69 aktive Fälle, in Calau 50, in der Stadt Vetschau 40, im Amt Ruhland 35 und in Lauchhammer 33. Die wenigsten Fälle hat die Gemeinde Schipkau mit 15.
Die RUNDSCHAU informiert Sie online via Ticker über die aktuelle Corona-Lage im Brandenburg, Sachsen und der Lausitz.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.