ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:22 Uhr

Benefizkonzert
Bundespolizeiorchester gastiert in Großkoschen

 Die Bundespolizeiinspektion Forst veranstaltete schon mehrere Benefizkonzerte zugunsten schwerstkranker Kinder.
Die Bundespolizeiinspektion Forst veranstaltete schon mehrere Benefizkonzerte zugunsten schwerstkranker Kinder. FOTO: Johanniter
Großkoschen. Bereits zum siebten Mal organisiert die Bundespolizeiinspektion Forst ein Benefizkonzert. Die Veranstaltung findet am 5. September um 19 Uhr im Amphitheater Großkoschen statt.

Die Einnahmen fließen den Diensten der Johanniter-Unfall-Hilfe zu. In ihrer Arbeit widmen sich die Fachleute schwersterkrankten Kindern sowie deren Familien. Ehrenamtliche Mitarbeiter leisten tagtäglich wertvollste Arbeit in der Trauerbewältigung.

Das diesjährige Konzert mit dem Bundespolizeiorchester Berlin unter der Leitung von Chefdirigent Gerd Herklotz steht unter dem Motto „Filmmusik und mehr“. Das Publikum darf sich auf Melodien der Filmgeschichte sowie auf den Gastauftritt der Cellistin Elisabeth Kogan freuen. Die junge Nachwuchskünstlerin und Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe wird diesen Abend als Solistin des Cellokonzertes von Friedrich Gulda bereichern.

Tickets für das Benefizkonzert gibt es ab sofort an der Theaterkasse der Neuen Bühne in Senftenberg, Telefon 03573 801286, im Regionalverband der Johanniter in Cottbus (0355 47746175), bei der Bundespolizeiinspektion Forst (03562 6936161) sowie an der Abendkasse des Amphitheaters.

(trt)