ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:09 Uhr

Bürgertreffen
Großräschener organisieren ihr zweites Bürgertreffen

In den Zirkuszelten können beim Bürgertreffen in Großräschen nicht nur Kinder Artistisches üben und Kreatives gestalten,
In den Zirkuszelten können beim Bürgertreffen in Großräschen nicht nur Kinder Artistisches üben und Kreatives gestalten, FOTO: Stadt Großräschen
Großräschen. Familien können sich für ein kleines Fußballturnier anmelden.

„Von Nachbarn für Nachbarn“ heißt es am Mittwoch, 12. September, von 16 bis 19 Uhr in der Karl-Marx-Straße 92 in Großräschen beim 2. Bürger-Treffen für die Einwohner der Nordstadt und des Malerviertels. Es laden ein die Ehrenamtliche Integrationsgruppe „Ilse hilft“, das Projekt – Soziale Stadt, die Stadtverwaltung Großräschen und viele Bürger die das Treffen mitgestalten.

Wie beim 1. Bürger-Treffen im September 2017 (zur Erinnerung: Gläsersammelaktion im Vorfeld des Bürger-Treffens und Lichterkette durch Großräschen-Nord am Abend) gibt es auch in diesem Jahr wieder spannende (Mitmach-) Aktionen, kündigt Karin Krüger vom Projekt Soziale Stadt Großräschen an.

Die Kinder der 1. und 2. Klasse der GuthsMuths-Grundschule haben Laternen gebastelt für den umzug am Mittwoch mit dem Großräschener Fanfarenzug. Seit Montag wird im Quartier zudem auf den Fuß- und Radwegen auf das Bürger-Treffen hingewiesen.

„Information, Mitmachen und Wohlfühlen heißt es am diesem Tag auf der Festwiese am Ende der Karl-Marx-Straße. Fragen und Antworten gibt es im Informationszelt zu Neuem im Wohnumfeld und in Großräschen“, kündigt Karin Krüger an. In den Zirkuszelten können nicht nur Kinder Artistisches üben und Kreatives gestalten. Zum Wohlfühlen, Ausprobieren und Genießen gibt es ein Buffet mit Speisen aus aller Welt. Geplant ist zudem ein kleines Familien-Fußballturnier, zu dem sich Familien zu Beginn der Veranstaltung anmelden können.