ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:49 Uhr

Humor und Satire in Schwarzheide
„Glaubt mir kein Wort“ beim Bücherherbst am Seecampus

FOTO: Seecampus-Bibliothek
Schwarzheide. „Polizeiruf 110“-Kommissar Wolfgang Winkler und Bastienne Voss lesen Texte von Peter Ensikat.

(red/cw) Mit Texten von Peter Ensikat startet am kommenden Freitag, 19. Oktober, der diesjährige Bücherherbst der Seecampus-Bibliothek in Schwarzheide. Unter dem Titel „Glaubt mir kein Wort“ werden die Gäste ab 19 Uhr in der Bibliothek mit einem humorvollen und kurzweiligen Abend unterhalten.

Vorgetragen werden Texte des 2013 leider viel zu früh verstorbenen Autoren Peter Ensikat, der mit seinen Satiren augenzwinkernd die Absurdität unserer Welt, die große Politik oder die alltäglichen Beziehungsprobleme unter die Lupe nimmt. Die Sammlung des unter dem Titel „Glaubt mir kein Wort“ erschienenen Buchs umfasst Texte, die zwischen 1969 und 2008 von Ensikat für das Berliner Kabaretttheater „Distel“ geschrieben wurden.

Vorgetragen werden sie vom Schauspieler Wolfgang Winkler, besonders bekannt aus der Krimireihe „Polizeiruf 110“ mit Jaecki Schwarz als Kommissare Schmücke und Schneider, und von der Buchautorin, Schauspielerin und ehemaligen „Distel“-Kabarettistin Bastienne Voss. Beide zusammen versprechen einen unterhaltsamen Abend.

19. Oktober, 19 Uhr, Seecampus-Bibliothek Schwarzheide, Karten für 15 Euro im Vorverkauf in der Seecampus-Bibliothek (035752 / 949 430)

(cw)