ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:03 Uhr

Bucke verpasst Siegchance knapp

Verbandsliga. Der Hohenbockaer SV Grün-Gelb hat kürzlich sein Heimspiel gegen Herzberg verloren. Bernhard Neumann

In der Partie standen sich der Tabellendritte und Vierte gegenüber.

Bucke begann mit Clemens Potratz (902) und Philipp Mulka (916) sehr gut. Aber Herzberg ließ sich mit Matthias Richter (935) und Carsten Heinert (854) nicht wesentlich davon beeindrucken. Beide Mannschaften schenkten sich also von Beginn an nichts, obwohl Bucke mit 29 Kegeln in Führung ging.

Im zweiten Durchgang gelang es den Hohenbockaer Spielern René Wukasch (876) und Fabian Paßora (844), die Führung noch etwas auszubauen. Herzberg konnte mit Thinius Philipp (908) überzeugen, aber mit Christian Gebauer (794) eher nicht. Nun standen 38 Kegel für Bucke auf der Habenseite.

Im letzten Durchgang hieß es raus und rein mit den Gefühlen für beide Mannschaften, verbunden mit einer tollen Stimmung wie selten. Denny Wukasch (871) sowie Thomas Lindow (912) konnten jedoch den Erfolg für Herzberg nicht verhindern. Die Elsterstädter hatten mit Jürgen Holze (920) und mit Ronny Barz (920) die Medizinmänner für den erfolgreichen Abschluss auf der Bahn. So konnten sie letztendlich mit 19 Kegeln Vorsprung gewinnen. Bester Einzelspieler war mit 935 Kegeln der Herzberger Matthias Richter.