Die Sparkasse Niederlausitz unterstützte dieses Anliegen und stellte für alle Altersklassen den Pokal zur Verfügung.
Diesen sicherte sich bei den A-Junioren die SpVgg. Hoyerswerda vor dem SC Riesa und Gastgeber Brieske. Den B-Junioren-Wettstreit gewann die I. Mannschaft des FSV Glückauf vor der Spielgemeinschaft Lauchhammer und dem FSV Lauta.
Auch im Aufeinandertreffen der C-Junioren-Teams ließen sich die Briesker nicht die Butter vom Brot nehmen. Ihr Turniersieg war angesichts des hochkarätig besetzten Feldes besonders hoch einzuschätzen, wurden doch der FC Energie Cottbus und der 1. FC Union Berlin auf die nächsten Plätze verwiesen. „Dieser Erfolg war der schönste Dank“ , sah es Trainer und FSV-Nachwuchsleiter André Schellack, der seinerseits als Hauptorganisator einem zuverlässigen Team von Mitstreitern um Reiner Speike, Clemens Kallasch, Heiko Noack, Felix Barnitzky und Felix Neumann dankte.
Wie bei solchen Turnieren üblich, wurden auch Einzelehrungen vorgenommen. Dabei setzten die Veranstalter erstmals die Idee um, neben dem Torschützenkönig durch die jeweiligen Mannschaftsleiter ihren besten Spieler zu küren. Die Auszeichnungen erhielten:
A-Junioren
Bester Torschütze: Erik Schissel (Hoyerswerda)
Bester Spieler: Felix Wei-chert (Hoyerswerda), Marcus Lipinski (SC Riesa), Sven Kwasniewski (Brieske), Maik-Martin Jäckel (VfB Senftenberg), Henry Packroff (FV Gröditz)
B-Junioren
Bester Torschütze: Michel Müller (SG Lauchhammer)
Bester Spieler: Georg Freund (Brieske I), Martin Brundtke (Brieske II), Marcus Krone (VfB Senftenberg), Robert Kockel (Lauchhammer), David Mudra (KSV Tettau/Schraden), Paul Schöps (FSV Lauta), David Breunig (FV Gröditz), Marko Nitzsche (SG Ruhland/Guteborn)
C-Junioren
Bester Torschütze: Philipp Jautze (Brieske)
Bester Spieler: Philipp Jautze (Brieske), Nils Miatke (FC Energie Cottbus), Philip Ma- linowski (1. FC Union Berlin), Felix Ulrich (FC Oberlausitz Neugersdorf), Markus Liebsch (FC Lausitz Hoyerswerda).