| 02:44 Uhr

Bremsmanöver bringt Kradfahrer zu Fall

Großkoschen. Der Fahrer eines Autos, der am Mittwochmittwoch bei Großkoschen einen Unfall verursacht hat, ist geflüchtet. Er hatte der Polizeidirektion Cottbus zufolge vom Mühlgraben kommend auf die Bundesstraße 96 in Richtung Lauta abbiegen wollen. Kathleen Weser

"An der Einmündung bremste der Fahrer das Auto aber so abrupt ab, dass auch die Fahrzeuge hinter ihm stark bremsen mussten. Ein Kradfahrer verlor dabei die Gewalt über seine Maschine, prallte gegen ein Auto und kam schwer zu Fall", berichtet Polizeisprecher Torsten Wendt. Der Kradfahrer sei verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe betrage etwa 7000 Euro. Nach dem Unfallverursacher werde gefahndet.