| 02:55 Uhr

Brecht auf! Der 1. Mai an der Neuen Bühne

Der Theaterjugendclub hat in neuer Besetzung seine erste Inszenierung auf die Bühne gebracht. Nach der Premiere am heutigen Donnerstag ist "Das Tierreich" von Nolte Decar auch zum Theaterfest am 1. Mai zu sehen.
Der Theaterjugendclub hat in neuer Besetzung seine erste Inszenierung auf die Bühne gebracht. Nach der Premiere am heutigen Donnerstag ist "Das Tierreich" von Nolte Decar auch zum Theaterfest am 1. Mai zu sehen. FOTO: Steffen Rasche
Senftenberg. Zum traditionellen Fest am 1. Mai werden die Senftenberger Theaterleute mit einigen Neuigkeiten aufwarten: vom neuen Spielplan auf der Bühne und im Amphitheater bis zum neuen Stück des Jugendtheaterclubs. So rufen sie im Sinne des zweiten Spektakel-Themas: Brecht auf! Heidrun Seidel

Was zeigt die Neue Bühne Senftenberg in der nächsten Spielzeit? Auf diese Frage will Intendant Manuel Soubeyrand am Freitag den Senftenbergern öffentlich Antwort geben. Die Spielplanpräsentation - musikalisch eingestimmt von Conrad Haase - wird auf der Hauptbühne um 14 Uhr stattfinden, während sich die Kinder im Puppentheater die Wartezeit auf ihre neugierigen Eltern vertreiben können. Diese werden inzwischen erfahren, dass sich die Neue Bühne im Spektakel Bertolt Brecht verschreiben wird. Dass das Spiel mit dem Namen des Augsburgers am Internationalen Kampftag - oder heute auch "Tag der Arbeit" - in die vieldeutige Aufforderung "Brecht auf! Lieder" (19.30 Uhr auf der Festbühne) mündet, ist nicht nur ein Hinweis auf das Spektakel, das am 19. September Premiere haben wird. Es lässt auf gutes politisches und auch vergnügliches Theater zu Beginn der nächsten Spielzeit hoffen.

Zuvor aber kommt die Amphitheaterzeit auf Veranstalter und Publikum zu. Was da zu erwarten ist, präsentieren Andreas Stanicki und Andreas Gröbe ab 16.45 Uhr. Versprochen sind sogar musikalische Ausschnitte aus der Schlagerette "MS Madagaskar". Das Kreuzfahrtschiff, das derzeit im Malsaal auf Kiel liegt, legt am 30. Mai im Rundtheater am See an und ab. Zum beliebten Theaterfest am 1. Mai gibt es neben den Szenen aus der künstlerischen Produktion auch Einblicke in die Arbeit hinter den Kulissen. So sind um 14.30 Uhr, 15.15 Uhr und 16 Uhr Führungen durch das Theater und seine Werkstätten möglich.

Musik, Versteigerung, Schwarzlichttheater aus dem polnischen Bliesko Biala gehören zum Maifest ebenso wie Markttreiben, Maibaumklettern, selbst gebackener Kuchen von Mitgliedern des Fördervereins und anderes mehr.

Wer noch keine Gelegenheit hatte, Shakespeares leicht gekürzten Werke zu erleben, sollte sich um 16 Uhr an der Festbühne einfinden - und beim rasanten und witzigen Spiel von Roland Kurzweg, Tom Bartels und Simon Elias den Lachmuskelkater einkalkulieren. Bei aller freud- und lustvollen Feierei wird es einige geben, die mit Lampenfieber zum Fest kommen: die Mitglieder des Jugendtheaterclubs und ihre beiden neuen Leiter, die Theaterpädagogin Mai-An Ngujen und der Schauspieler Friedrich Rößiger.

Nach der Premiere ihres ersten Stückes in neuer Zusammensetzung am heutigen Abend, führen sie "Das Tierreich" um 15 Uhr im Studio zum zweiten Mal auf.

Das Theaterfest - Tag der offenen Tür - beginnt am 1. Mai um 13 Uhr im Theaterhof mit der Band Jazzica und endet um 20 Uhr bei einem Lagerfeuer mit Live-Musik noch lange nicht. . .