Gegen 12.30 Uhr ging der Alarm nach Informationen der Polizei am Dienstag ein. Die Feuerwehren konnten den Brand vor Ort in der Wilhelm-Pieck-Straße aber schnell löschen. Wie die Polizei auf Nachfrage miteilte, war das Feuer in der Küche einer Wohnung ausgebrochen. Der Mieter versuchte das entzündete Fett zu löschen, was allerdings misslang. Er informierte seine Nachbarn, sodass beim Eintreffen der Feuerwehr bereits alle Mieter das Haus verlassen hatten. Die Brandwohnung ist laut Angaben der Feuerwehr derzeit nicht mehr bewohnbar.