In der Nacht zum Samstag (6. August 2022) sind Einsatzkräfte der Feuerwehr in die Polizeiwache nach Senftenberg gerufen worden. Ein Feuer war im Zellentrakt ausgebrochen. Eine Person musste verletzt ins Krankenhaus.
Gegen 1.50 Uhr erreichte ein Feuer-Alarm die Leitstelle Lausitz. Die alarmierten Rettungskräfte sind daraufhin zur Polizeiwache in die Rudolf-Breitscheid-Straße ausgerückt. Aus dem Zellentrakt der Polizeiwache war bei Eintreffen der Kameraden Rauch wahrzunehmen. Eine Matratze in einer der Zellen hatte Feuer gefangen, sagte ein Sprecher der Leitstelle. Vermutlich hatte der Insasse diese selbst angezündet, sagte ein Sprecher der Polizei in Potsdam. Der Mann kam auf Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Konnte aber wenig später wieder entlassen werden. Der Einsatz war gegen 3.30 Uhr beendet.
Wie die Polizei weiter mitteilt, soll der bereits polizeibekannte Mann bei einer Veranstaltung in Lauchhammer Steine in Richtung anderer Menschen geworfen haben. Die Polizei ermittle wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung. Der Mann soll nach bisherigen Erkenntnissen auch stark alkoholisiert gewesen sein.