| 02:54 Uhr

Blütenlauf steht in den Startlöchern

Blütenlauf. Der Lausitzer Blütenlauf verbindet Freizeitradelspaß und Profiwettkämpfe auf einzigartige Weise. red/trt

Am 3. Mai wird der Wettkampf wieder zur großen Sport- und Freizeitveranstaltung in Kamenz und der Region Dresdner Heidebogen, teilen die Organisatoren mit. Alle Details zu den Strecken, Höhenprofilen und Organisatorischem sind im Internet unter der Adresse unter www.lausitzer-bluetenlauf.de zu finden.

Sechs Disziplinen für jedes Alter, jeden Fitnessgrad und jede sportliche Vorliebe befänden sich im Angebot. In vier Disziplinen könnten sich Profisportler und Freizeitathleten gleichermaßen austoben. Beim Blütenlauf werde es die bewährten Strecken von einem und zwei Kilometern für die Kinder und die sechs, zehn und 15 Kilometer für die Erwachsenen geben. Eine neue Herausforderung gebe es für die Nordic-Walker, die sich in diesem Jahr statt auf sechs auf den zehn Kilometer langen Kurs begeben können.

Beim Radrennen messen sich die stärksten Waden auf 80 oder 50 Kilometern. Der anspruchsvolle, bergige Kurs kreuz und quer durch die Westlausitz unterscheide sich deutlich von anderen Rennen der Umgebung.

Für Kombinierer oder Triathleten sei der Duathlon der erste Fitnesscheck im Jahr und ein gutes Training für den großen Moritzburger Schlosstriathlon einen Monat später beziehungsweise für den Lausitzer "KnappenMan" im August. Es würden 5,5 Kilometer gelaufen, danach gehe es 20 Kilometer aufs Rad, um anschließend noch einmal zwei Kilometer zu laufen. Der Wechsel zwischen den Disziplinen sei für die Athleten anspruchsvoll und für die Zuschauer immer spannend zu beobachten. Unter den Duathleten werde ein Freistart beim "KnappenMan" verlost.