Es trifft nicht nur Senioren. Einem Telefonbetrug ist eine Mitarbeiterin eines Geschäftes in Senftenberg aufgesessen. Sie wurde am Dienstagnachmittag von einer Unbekannten angerufen, die sich als Angestellte eines großen Konzerns ausgab. Diese forderte die Verkäuferin auf, Codes von Gutscheinkarten, die in diesem Geschäft verkauft werden, zum Zwecke eines Abgleichs zu offenbaren. Telefonisch wurden die Nummern der Karten im Wert von mehreren hundert Euro überprüft., wie Polizeisprecher Torsten Wendt mitteilt.

Spätes Erwachen

Gegen 18 Uhr stellte die Frau dann fest, dass sie Betrügern aufgesessen und ein hoher finanzieller Schaden entstanden war. Sie erstattete deshalb bei der Polizei eine Anzeige. Entsprechende Ermittlungen wegen des Betruges hat die Kriminalpolizei umgehend eingeleitet. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor zwielichtigen Anrufen mit dubiosen Gewinnversprechen.

Nicht der erste Vorfall

Immer wieder sind Telefonbetrüger in der Lausitz aktiv – sie gehen dabei mit unterschiedlichen Tricks vor. Mal geben sie sich als Enkel oder Verwandte aus, melden sich als Polizisten und locken mit falschen Gewinnversprechungen. Dabei haben sie es immer auf das Geld der Personen abgesehen.

„Hallo, rate mal, wer dran ist?“ Bei Anruf Abzocke

Cottbus