Ein dreister Diebstahl ereignete sich am Mittwochmorgen in Senftenberg. Laut Polizei ereignete sich die Tat gegen 8.30 Uhr auf einem Friedhof in der Ernst-Thälmann-Straße. Eine 88 Jahre alte Frau hatte demnach ihre Handtasche nur einen kurzen Moment aus den Augen verloren und schon war sie weg. Darin befanden sich persönliche Dokumente sowie Bargeld. Auf Grund einer sehr guten Personenbeschreibung und einer intensiven Nahbereichsfahndung konnte im Stadtgebiet von Senftenberg ein bereits hinlänglich bekannter 20-Jähriger gestellt werden. Bei ihm konnte ein Großteil des Diebesgutes aufgefunden und später an die Rentnerin übergeben werden. Gegen den Mann ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.
In diesem Zusammenhang gibt die Polizei nochmals folgende eindringlichen Hinweise: Machen Sie es den Tätern nicht so einfach! Gerade Friedhöfe sind immer ein beliebtes Ziel für Taschendiebe. Lassen Sie ihr Eigentum möglichst nicht aus den Augen. Nehmen Sie nur unbedingt wichtige Dinge mit, die Sie eng am Körper aufbewahren können. Bewahren Sie Geldbörsen nach Möglichkeit in verschließbaren Innentaschen Ihrer Bekleidung auf! Achten Sie darauf, dass Taschen/ Handtaschen immer geschlossen sind, damit Täter nicht ungehindert an Ihre Geldbörse herankönnen! Vermeiden Sie Gedränge! Seien Sie misstrauisch, wenn Sie angerempelt werden oder Ihre Kleidung, scheinbar unbeabsichtigt, beschmutzt wurde!