ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:28 Uhr

Bis zu 770 Vögel im Sedlitzer See gezählt

Sedlitz. Die Graugänse fühlen sich auf den noch vorhandenen Inseln im Sedlitzer See sichtlich wohl. tr

Das hat der Sedlitzer Ornithologe Heiko Michaelis beobachtet. "Im Sommer haben die Vögel die bergbaubedingt entstandenen Eilanden in der Seenkette genutzt. Sie schätzen dort besonders die gute Rundumsicht", erklärt Michaelis. Allerdings werden die Inseln durch den steigenden Wasserstand mittelfristig verschwinden. Im Spätsommer seien allein am Sedlitzer See über 770 Graugänse gezählt worden. Sogar an die dort verkehrenden Wasserfahrzeuge hätten sich die Tiere gewöhnt.

Dagegen erfreue sich der Geierswalder See einer wesentlich geringeren Beliebtheit: "Dort gibt es zu viele Störfaktoren", vermutet der Sedlitzer Ornithologe.