ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:37 Uhr

Bergbautradition
Lausitzer Bergleute-Treffen am Klettwitzer Schacht

 Bei Klettwitz ragt der Förderturm des Entwässerungsschachtes in die Höhe – er ist der einzige seiner Art im Land Brandenburg.
Bei Klettwitz ragt der Förderturm des Entwässerungsschachtes in die Höhe – er ist der einzige seiner Art im Land Brandenburg. FOTO: Martin Konzag
Traditionell wird Bergmannstag in der Lausitz gefeiert.

Einen Tag vor dem traditionellen Tag des Bergmanns wird das Bergbaumuseum Schacht Klettwitz am Sonntag geöffnet. Das teilt Martin Konzag mit.

„Der Schacht Klettwitz entstand in den 1960er-Jahren und diente der Entwässerung des gleichnamigen Tagebaus“, erklärt er. Mit der Außerbetriebnahme verfiel die bergbauliche Anlage. Nach der politischen Wende im Land wurden die verbliebenen Reste der Förderanlage wiederhergestellt und zu einem kleinen Bergbaumuseum gestaltet. Seit 2001 wird hier zudem alljährlich Anfang Juli an den früheren „Tag des Bergmanns“ und an die Traditionen des Braunkohlenbergbaus in der Lausitz erinnert.

Tag der offenen Tür
am Schacht Klettwitz
Sonntag, 30. Juli, ab 11 Uhr

(kw)