ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:32 Uhr

Bergbausanierung
Ortrander Straße entsteht neu

Böschungssanierung am Restloch 38 mit Ortrander Straße in Lauchhammer. Foto: Peter Radke
Böschungssanierung am Restloch 38 mit Ortrander Straße in Lauchhammer. Foto: Peter Radke FOTO: Radke Peter / Peter_Radke
Lauchhammer. (red/trt) Von April 2017 bis April 2018 ist in Lauchhammer die Ostböschung des Kuthteiches mittels Rütteldruckverdichtung gesichert worden. Dafür wurden auf einer Länge von 520 Metern und einer Breite von rund 60 Metern über 96 000 Kubikmeter Boden für die Verdichtung ins Erdreich eingebracht, teilt Dr. Uwe Steinhuber, Sprecher der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) als Bauherr, mit. Von Torsten Richter-Zippack

Sobald im September der Nachweis der erfolgreich durchgeführten Verdichtung vorliegt, wird der Wiederaufbau der benachbarten Ortsrander Straße inklusive Radweg mit Beleuchtung beauftragt. Die Nord-Süd-Trasse soll bis 2019 wieder befahrbar sein, kündigt Steinhuber an. ⇥Foto: P. Radke/LMBV