ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:55 Uhr

Bergbausanierer greifen neue Restlöcher an

Senftenberg. Der Wasserverband Lausitz (WAL) lässt den Schmutzwasser-Hauptkanal in der Senftenberger Bebelstraße erneuern. Kawe Kawe

Kanal-Bau in der Bebelstraße startet

In Kürze rücken die Bauleute an. Das erklärt Ulf Riska, der Unternehmenssprecher der Betriebsführungsgesellschaft des Wasserverbandes (WAL Betrieb). Die Arbeiten dauern voraussichtlich vom 24. März bis Ende Juli an und betreffen auch die Friedensstraße und die Radojewskistraße in Senftenberg. Zunächst wird die altersschwache Trinkwasserleitung in der August-Bebel-Straße ausgewechselt. Dies erfolgt bei halbseitiger Straßensperrung. Im Anschluss folgen der Bau des Schmutzwasserkanals und der Trinkwasserleitung in der angrenzenden Friedensstraße und der Radojewskistraße in offener Bauweise unter Vollsperrung.

Bergbausanierer greifen neue Restlöcher an

Senftenberg/Hosena. Die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) führt die Arbeiten zur Sicherung gefährdeter Restlöcher in Hosena weiter. Das erklärt Unternehmenssprecher Dr. Uwe Steinhuber. Vorbereitet sind demnach bereits die Sanierung der Grube Kristall und Grube Weigelt / Vetters Loch (Restlöcher 11 und 12). Die Beseitigung der Gefahr erfolgt durch Rütteldruckverdichtung und Auffüllung ab dem Monat Mai.

Im dritten Quartal des Jahres sollen die Gruben Schweinemastanlage, Notkohletagebau Nord und Süd (Restlöcher 13 bis 15) folgen. Hier komme Rütteltechnik zum Einsatz.

Zudem erfolgen Rekultivierungsarbeiten an den Restlöchern Schilfteich (6/7), Klammersteich (8), Waldbad (9), Waldbad Süd (10), Clubteich, Germaniateich und an Teilen des Postteiches. Hier werde aufgeforstet.