ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

Baustelle für Lego-Baustelle eröffnet

Die Baustelle einer Baustelle ist gestern im Gemeinderaum der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) Senftenberg – Großräschen eröffnet worden. Die Kinder haben Spaß am Lego-Bautag.
Die Baustelle einer Baustelle ist gestern im Gemeinderaum der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) Senftenberg – Großräschen eröffnet worden. Die Kinder haben Spaß am Lego-Bautag. FOTO: Steffen Rasche/str1
Senftenberg. Die Landeskirchliche Gemeinschaft (LKG) Senftenberg – Großräschen hat eine Baustelle für eine riesige Lego-Baustelle eröffnet. 20 begeisterte Kinder arbeiten im Gemeinderaum an Kranen, Baufahrzeugen, Hochhäusern und Abrissbirnen. Kathleen Weser

Die Idee, die Bausteine der Neuzeit zum gemeinsamen Lernerlebnis und Freizeitspaß zu machen, ist vor drei Jahren entstanden. "Wir haben für das Agenda-Diplom der Stadt Senftenberg ein Angebot unterbreiten wollen", erklärt Matthias Klöber, der Prediger der hiesigen landeskirchlichen Gemeinschaft. Die Sommer-Aktion für Ferienkinder wird von Vereinen, Unternehmen und Einrichtungen mit besonderen Erlebnissen gestaltet - vom Blick in den Fundus des Stadtarchives bis zum Wissen um die Funktion des Tresors in der heimischen Sparkasse.

Die Kollegen der landeskirchlichen Gemeinschaft haben das Baumaterial zunächst aus den Kinderzimmern des eigenen Nachwuchses zusammengetragen. Und der Lego-Bautag hat so eingeschlagen bei den Mädchen und Jungen, dass der Verein einfach weitermachen musste. Spenden wurden gesammelt. Inzwischen ist die erste Grundausstattung zu einem Lego-Fundus erweitert worden, der für die Kinder einfach paradiesisch ist. Und deshalb sind sie am Lego-Bautag, der einmal im Monat immer zu einem neuen Thema stattfindet, nicht mehr zu bremsen. Das Motto des Nachmittages ist eine Überraschung. Meist. Erstmals ist gestern mit Lego-Bausätzen gearbeitet worden. "Es ist auch wichtig, eine Bauanleitung lesen zu können", sagt Matthias Klöber. Das nimmt mehr Zeit in Anspruch. Deshalb wird beim nächsten Mal munter weitergebaut. Die Nachmittage, an denen der freien Fantasie der Kinder folgend gebaut wird, liebt Matthias Klöber aber auch sehr. Ein Indianerdorf, ein Weihnachtsmarkt, das Lausitzer Seenland, ein Tagebau und eine Ritterburg sind im Gemeinderaum schon entstanden. Und die Kinder finden die Bauteile, die sie benötigen, im riesigen Lego-Fundus in erstaunlichem Tempo.

Zum Thema:
Die nächsten Lego-Bautage der landeskirchlichen Gemeinschaft in Senftenberg (Ernst-Thälmann-Straße 51) sind geplant am: 24. Februar, 31. März und 28. April. Kinder von sechs bis zwölf Jahren sind jeweils von 15 bis 18 Uhr auf die Baustelle eingeladen.