Die am Montag begonnenen Bauarbeiten in der August-Bebel-Straße in Senftenberg laufen auf Hochtouren. „Wir liegen im Plan und sind schneller als gedacht“, bestätigt Vorarbeiter Kai Gläske (31) von der Freienhufener Firma Matthäi. Derzeit werden die Parkflächen und Gehwege abgerissen, um im Anschluss Borde und Straßenabläufe abzustecken. In dem ersten, rund 140 Meter langen Abschnitt erfolgt der Ausbau zwischen der Einmündung Ernst-Thälmann-Straße und der Kreuzung mit der Friedensstraße. Die gesamte August-Bebel-Straße, eine wichtige Nord-Süd-Verbindung, wird bis Mitte 2020 komplett ausgebaut. Zudem entsteht eine neue Allee. Foto: Jan Augustin