| 02:46 Uhr

Baustelle
Baustart für Demenz-Zentrum am Familiencampus Klettwitz

Der Neubau fügt sich an das Baudenkmal der früheren Isolierstation des Krankenhauses Klettwitz an. Für die Bauleute eine Herausforderung.
Der Neubau fügt sich an das Baudenkmal der früheren Isolierstation des Krankenhauses Klettwitz an. Für die Bauleute eine Herausforderung. FOTO: Rasche/str1
Klettwitz. Die vorbereitenden Bauarbeiten für ein Demenz-Zentrum auf dem Gelände des Familiencampus in Klettwitz haben begonnen. Die Baugrube ist ausgehoben, die ersten Fundamentarbeiten sind im Gange. Andrea Budich

Bis zum Wintereinbruch soll der Rohbau stehen. Das bestätigt Geschäftsführer Michael Braukmann vom Regionalverband Mittel-Brandenburg des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB).

Das 7-Millionen-Euro-Projekt ist die größte Investition auf dem Gelände des Familiencampus. Entstehen soll bis zum Frühjahr 2019 ein vollstationäres Pflegeheim mit dem Schwerpunkt der Betreuung von schwerst demenziell erkrankten Menschen. Ein solches hoch spezialisiertes Heim für rund 50 Menschen, bei denen das Krankheitsbild sehr schwer ausgeprägt ist, gibt es in dieser Form bisher in der Lausitz nicht.

Für Schipkaus Bürgermeister Klaus Prietzel (CDU) stärkt die Investition im Gemeindegebiet die Projektidee des Familiencampus Lausitz und rundet die soziale Infrastruktur in der Gemeinde weiter ab. "Der Baustart ist kein Zufall, sondern Ergebnis jahrelanger Zusammenarbeit mit dem ASB", betont der Bürgermeister. Schon vor Jahren seien dazu erste Beschlüsse gefallen. Zudem hat Schipkau ein kommunales Grundstück an den ASB verkauft, damit eine Zufahrt und Parkplätze entstehen können.