Eigentlich sollte der Verkehr auf der August-Bebel-Straße in Senftenberg bereits seit Ende Juni wieder rollen. Doch daraus ist nichts geworden. Autofahrer müssen sich voraussichtlich noch bis Mitte Juli gedulden. Darüber informiert Rathaussprecher Henry Doll auf Nachfrage. Als Ursache gibt er an, dass die Baufirma erst jetzt die Fertigstellung ihrer Arbeiten angezeigt hat. Jetzt soll die Bauabnahme seitens der Stadt zwischen dem 13. und 17. Juli erfolgen. Vonseiten des Freienhufener Bauunternehmens war auf Nachfrage bislang niemand erreichbar.
Bereits seit März 2019 wird an der wichtigen, rund 420 Meter langen Nord-Süd-Achse im Senftenberger Zentrum gebaut. Die Trasse erfuhr ihren grundhaften Ausbau. Insgesamt investiert Senftenberg rund 1,3 Millionen Euro in dieses Projekt. Neben den Arbeiten an der Fahrbahn entstanden 30 Parkplätze sowie eine neue Allee mit Chinesischen Wildbirnen.

Zweiter Bauabschnitt in Rosenstraße/Schulstraße gestartet

Voran geht es indes im derzeit zweiten großen Senftenberger Straßenbauvorhaben. Ende Juni startete der zweite Bauabschnitt in der Rosenstraße/Schulstraße. Dort erfolgt laut dem Rathaus zunächst der Abriss des alten Gehweges und anschließend der Bau seines Nachfolgers. Während dieser Zeit kann er nicht genutzt werden. Zudem bleiben die dortigen Parkplätze komplett gesperrt.
Anfang Juli erfolgten die Fräsarbeiten an der Fahrbahn im zweiten Bauabschnitt Rosenstraße aus Richtung Wehrstaße. Die Kreuzung Niemtscher Weg/Schulstraße in Richtung Rosenstraße/Wehrsptra0e ist damit wieder befahrbar. Dort wird voraussichtlich bis Ende Oktober gearbeitet.