ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:49 Uhr

Ende der Umleitung zwischen Cottbus und Senftenberg
Bauarbeiten auf B 169 kurz vor Abschluss

 Wegen der Sperrung der Madlower Hauptstraße fließt der Verkehr derzeit über die Hermann-Löns- und Lipezker-Straße, wo es derzeit etwas eng wird. Autofahrer sollten mehr Zeit einplanen.
Wegen der Sperrung der Madlower Hauptstraße fließt der Verkehr derzeit über die Hermann-Löns- und Lipezker-Straße, wo es derzeit etwas eng wird. Autofahrer sollten mehr Zeit einplanen. FOTO: Frank Hilbert
Cottbus/Lauchhammer. Genervte Kraftfahrer können aufatmen: Die baubedingte Sperrung der Bundesstraße 169 bei Klein Oßnig und die damit verbundene Riesen-Umleitung über die B 97 hat ein Ende. An diesem Dienstag soll es zwischen Cottbus und Senftenberg wieder rollen. Von Jan Augustin

Mit einem Tag Verzug soll an diesem Dienstag die Bundesstraße 169 zwischen Cottbus und Senftenberg bei Klein Oßnig wieder freigegeben werden. Das bestätigt der Landesbetrieb Straßenwesen auf Nachfrage. Eigentlich sollte es an diesem Montag schon wieder auf der Strecke rollen. Doch der Regen am Freitag verzögerte die Bauarbeiten. Aktuell werden noch die Fahrbahnen markiert, wobei es zu kleineren Behinderungen kommen kann, erklärt ein Sprecher des Landesbetriebes. Auf dem Abschnitt zwischen dem Ortsausgang Klein Oßnig und dem Knotenpunkt mit der L 50, inklusive der Ortslage Klein Gaglow/Annahof, ist seit dem 17. Juni die Fahrbahn erneuert worden. Die lange Umleitung über die B 97 hatte für viel Frust unter den Kraftfahrern gesorgt.

 Ab diesen Dienstag soll es auf der B 169 zwischen Cottbus und Senftenberg wieder rollen.
Ab diesen Dienstag soll es auf der B 169 zwischen Cottbus und Senftenberg wieder rollen. FOTO: Frank Hilbert

Ebenfalls dem Ende entgegen gehen die Bauarbeiten an der B 169 zwischen Lauchhammer-Süd und -West. Es fehlen nur noch die Markierungen, die in den Nächten von Mittwoch auf Donnertag und zu Freitag aufgebracht werden sollen. Bis zum Wochenende sind diese Arbeiten erledigt, so der Landesbetrieb.