ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:05 Uhr

Reinschnuppern bei der BASF
Sommerschule in den Sommerferien

 Mit Begeisterung bewältigten die Jugendlichen verschiedene Aufgaben im Schwarzheider Chemieunternehmen.
Mit Begeisterung bewältigten die Jugendlichen verschiedene Aufgaben im Schwarzheider Chemieunternehmen. FOTO: BASF Schwarzheide GmbH / STEFFEN RASCHE
Schwarzheide. 13 Mädchen und Jungen besuchen die sechste Summerschool der BASF Schwarzheide GmbH.

(trt) Ihre Badesachen haben 13 Mädchen und Jungen für eine Woche gegen den Blaumann getauscht. Statt in der Sonne am Strand zu liegen, experimentierten die Jugendlichen im Labor und schauten Mitarbeitern in der Produktion über die Schulter. Anfang Juli hatte die BASF Schwarzheide GmbH zur sechsten Summerschool eingeladen. Mit diesem alternativen Ferienangebot erhalten Acht- und Neuntklässler exklusive Einblicke in die Welt der Chemie und in die Arbeitswelt eines großen Produktionsbetriebs.

„Die Summerschool ist ein tolles Angebot für Schüler, unser Unternehmen kennenzulernen und sich über Berufe und Perspektiven für die eigene Zukunft zu informieren“, sagt Karl-Georg Zipp, Leiter der Ausbildung der BASF Schwarzheide GmbH. „Das Ferienprogramm bietet viele Anknüpfungspunkte, um mit Ausbildern, Azubis und Mitarbeitern direkt ins Gespräch zu kommen, erste Kontakte zu knüpfen und Tipps für eine Bewerbung zu erhalten.“

Im Fokus der Ferienwoche standen Wasser und Energie, wichtige Ressourcen für ein Chemieunternehmen. Im Labor analysierten die Jugendlichen selbst genommene Wasserproben und reinigten mit einer eigens gebauten Filteranlage verschmutztes Wasser. Wie beispielsweise der technische Kunststoff Ultradur hergestellt wird, erfuhren die Schüler bei einem Rundgang durch die Compoundieranlage des Standortes. Teamgeist und Fingerspitzengefühl waren bei interaktiven Workshops zur Digitalisierung gefragt. Was diese vermag, konnten die Mädchen und Jungen spielerisch entdecken, indem sie Anlagenmodelle aus Kunststoffbauteilen im kleinen Maßstab nachbauten.

Die Woche bot ausreichend Gelegenheiten, sich über mögliche Berufe und eine Ausbildung im Unternehmen BASF zu informieren.

 Mit Begeisterung bewältigten die Jugendlichen verschiedene Aufgaben im Schwarzheider Chemieunternehmen.
Mit Begeisterung bewältigten die Jugendlichen verschiedene Aufgaben im Schwarzheider Chemieunternehmen. FOTO: BASF Schwarzheide GmbH / STEFFEN RASCHE
(trt)