ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:15 Uhr

Tag der offenen Tür bei der BASF
BASF öffnet ihre Tore für Besucher

Schwarzheide. Mitmach-Aktionen, Drohnen-Flug und Speed-Dating warten am 22. September.

Auf „Ins Werk“ nach Schwarzheide heißt es am Samstag, 22. September. Von 10 bis 16 Uhr öffnet der BASF-Standort seine Tore für Besucher. Gäste erwartet ein Marktplatz mit zahlreichen Mitmach-Aktionen, kündigt Unternehmenssprecher Arne Petersen an.

Besucher erfahren bei diesem Tag der offenen Tür Neues über das Werk, zum Beispiel wie neue Technologien zum Einsatz kommen und was die Digitalisierung vermag. Der Standort verfolgt das Ziel, der erste vollständig digital transformierte Produktionsstandort innerhalb der BASF zu sein.

Aktuell sucht das Unternehmen mehr als 100 neue Mitarbeiter. Ab September 2019 sind rund 50 Ausbildungsplätze zu vergeben. Die Personalabteilung wird an ihrem Stand Rede und Antwort stehen zu Fragen rund um Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten. Wer möchte, kann an einem Speed-Dating teilnehmen und sich bereits mit seinen Bewerbungsunterlagen vorstellen.

Mitarbeiter nehmen die Gäste mit auf Tour durchs Werk. Bei Rundfahrten mit Bus und Zug erhalten sie einen Einblick in das aktuelle Geschehen am Standort. Wie beispielsweise die Ver- und Entsorgung am Standort funktioniert, erfahren sie bei exklusiven Themenfahrten. Gäste haben die Chance, einen Blick in ausgewählte Anlagen zu werfen. Eine ganz andere Perspektive bietet eine Werkrundfahrt mit einer Drohne. Hier fliegen Besucher mittels einer VR-Brille über das Werk.

„Ins Werk“ – Tag der offenen Tür, 22. September, 10 bis 16 Uhr, BASF Schwarzheide, Schipkauer Straße 1, 
www.basf-schwarzheide.de

(red/pos)