Menschen winken abfahrenden Zügen hinterher, während andere um die Ecke ihre Notdurft verrichten. Licht und Schatten, Reiseromantik und Pinkelecken liegen an den Bahnhöfen in Oberspreewald-Lausitz dicht beieinander. Vor allem am Senftenberger Bahnhof werden die Reisenden bei der Ankunft am Tor zum Lausitzer Seenland auf Irrwege geschickt.
Zwar lässt das WC-Hinweisschild unter dem altehrwürdigen Stadtwappen am Bahnhofsausgang hoffen. Doch fü...