ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:26 Uhr

Amphitheater
Baba Jaga mischt Großkoschen auf

Die Hexe Baba Jaga, alias Rainer König.
Die Hexe Baba Jaga, alias Rainer König. FOTO: Jan Gutzeit
Großkoschen. Nach der russischen Hexe am Donnerstag kommt am Freitagabend Europas beste The Police- und Sting-Tributeband ins Amphitheater.

(red/br) Eine leicht verrückte böse Hexe, eine emanzipierte Schönheit, ein etwas schlichter Müllerbursche und eine Prise russische Seele – fertig ist der Grundstoff für „Die Hexe Baba Jaga“. Die Dresdner Kult-Hexe bringt den russischen Märchenwald am Donnerstag im Amphitheater wieder zum Beben. Und das für die ganze Familie ab sechs Jahren.

Am 18. und am 19. Juli, jeweils ab 19.30 Uhr, ist das Beste aus allen sechs Teilen der Märchenkomödie um die zauberhafte Hexe „im Schnellwaschgang“ zu erleben, informiert Andreas Stanicki vom Amphithetaer. Karten im Vorverkauf für alle Vorstellungen des Dresdner Boulevardtheaters gibt es noch an der Theaterkasse der Neuen Bühne und an den einschlägigen Vorverkaufskassen.
Foto: Jan Gutzeit
Die Hexe Baba Jaga
Donnerstag, 12.Juli,  19.30 Uhr
Großkoschen, Amphitheater am Senftenberger See