(ab) Polizei und Ordnungsamt waren dabei gemeinsam im Einsatz. Festgestellt wurden rund ein Dutzend Verstöße von Fahrrad- sowie Autofahrern. Mehrheitlich waren dies unter anderem technische Mängel an den Rädern, die falsche Benutzung der Straßenseite sowie Kraftfahrer, die mit ihren Autos viel zu schnell im verkehrsberuhigten Bereich unterwegs waren. Weiterhin wurden drei Kinder durch Mitarbeiter des Ordnungsamtes festgestellt, die rauchten und Tabakwaren bei sich hatten. „Stichpunktkontrollen dieser Art wird es auch künftig geben“, erklärt Polizeisprecher Torsten Wendt.