ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Ausstellung in Senftenberg eröffnet

Senftenberg. Eine Wanderausstellung zum Strukturwandel in der Lausitz ist gestern von der Brandenburger Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (SPD) in der Senftenberger Festung eröffnet worden. "Der Braunkohlenabbau in der Lausitz prägt nicht nur die Lebens-, Wohn- und Arbeitswelt der Menschen vor Ort, sondern auch die Landschaft in der Region nachhaltig. Kathleen Weser

Diese mit dem Braunkohleabbau verbundene Veränderung der Landschaft und dessen Auswirkung auf die Lausitz sollen in der Wanderausstellung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der Wandel von einer Industrie- und Bergbauregion zu einer Tourismusregion ist hier in eindrucksvollen Bildern zu sehen", so die Ministerin.

Die Gemeinsame Landesplanung Berlin-Brandenburg hat insgesamt 80 großformatige künstlerische Fotografien aus zwei Ausstellungen zusammengetragen.